Die wirtschaftliche Neuorientierung Südafrikas seit dem Ende der Apartheid

Die wirtschaftliche Neuorientierung Südafrikas seit dem Ende der Apartheid

zum Preis von:
64,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Diss.

Kartoniert/Broschiert
Deutscher Universitätsverlag, DUV Sozialwissenschaft, 2000, 267 Seiten, Format: 14,8x21x1,5 cm, ISBN-10: 3824444259, ISBN-13: 9783824444250, Bestell-Nr: 82444425A


Produktbeschreibung

Dissertation Universität Frankfurt/M. 1998

Klappentext:

Als im Jahr 1990 in Südafrika die Abschaffung der Apartheid durch den damaligen Staatspräsidenten de Klerk verkündet wurde, befand sich das Land in einer tiefen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Krise. Es zeigte sich, dass für ein dauerhaft friedliches Zusammenleben der vielen ethnischen Gruppen neben der politischen Gleichberechtigung eine deutliche Verbesserung der sozio-ökonomischen Situation der bislang benachteiligten Bevölkerungsgruppen erforderlich ist. Rüdiger Schmidt untersucht die wirtschaftliche Neuorientierung Südafrikas vor dem Hintergrund der Apartheidsökonomie, denn die ökonomischen Strukturen der vergangenen Ära sind Ausgangspunkt der Neuorientierung und wirken bis in die heutige Zeit hinein.

Inhaltsverzeichnis:

Aus dem Inhalt: Zur räumlichen Ausgangssituation des Landes - Ökonomie der Apartheidsperiode und ihre Implikationen für die post-Apartheid - Ansätze der wirtschaftlichen Neuorientierung nach dem Ende der Apartheid - Chancen und Probleme der aktuellen Wirtschaftsentwicklung

Autorenbeschreibung

Dr. Rüdiger Schmidt promovierte bei Prof. Dr. Heinrich Lamping im Fachbereich Wirtschaftsgeographie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er ist bei der Bertelsmann AG im Bereich Multimedia tätig.