Die Wirkung des Bundesverfassungsgerichtes

Die Wirkung des Bundesverfassungsgerichtes

98% sparen

Verlagspreis:
49,00€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Rechtssoziologische Analysen

Kartoniert/Broschiert
Nomos, Schriften der Vereinigung für Rechtssoziologie Bd.29, 2007, 211 Seiten, Format: 15,3x22,6x1,2 cm, ISBN-10: 3832927433, ISBN-13: 9783832927431, Bestell-Nr: 83292743M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Das Buch enthält Beiträge zur Analyse der tatsächlichen Wirkung des Bundesverfassungsgerichts. Dazu entwickelt es aus der Effektivitäts-, Implementations- und Evaluationsforschung einen neuen wirkungstheoretischen Ansatz und untersucht insb. die Wirkungsbeziehungen zwischen Verfassungsgericht und Gesetzgeber und die Kommunikation im Justizsystem.

Klappentext:

Das Buch enthält aktualisierte Beiträge zur Bestimmung der tatsächlichen Wirkung des Bundesverfassungsgerichtes. Es entwickelt dazu einen wirkungstheoretischen Ansatz, der die rechtssoziologische Effektivitätsforschung mit dem aus der Politikwissenschaft entlehnten Implementationsansatz und der sozialwissenschaftlichen Evaluationsperspektive verbindet, um den Prozess der Umsetzung von Entscheidungen sowie gesamtgesellschaftliche Folgen des Verfassungsgerichts zu erfassen.
Das Buch unterscheidet fünf Adressatenfelder des Bundesverfassungsgerichts: Gesetzgeber, Gerichte, Verwaltungen, Vereinigungen und Private. Es untersucht insbesondere die Wirkungsbeziehungen zwischen Verfassungsgericht und Gesetzgeber sowie die Kommunikation mit dem Justizsystem. Empirische Schwerpunkte bilden die Analysen verfassungsgerichtlicher Kontrollfilter, intergerichtlicher Diskurse und die Umsetzung von Gesetzgebungsaufträgen.
Das Bundesverfassungsgericht wird als autopoietisches Organisationssystem konzeptualisiert. Dabei werden seine strukturellen Kopplungen an das Rechtssystem und an das politische System analysiert.

Autorenbeschreibung

Thomas Gawron, Diplom-Kaufmann und Diplom-Verwaltungswirt, wurde 1965 in Weingarten geboren. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Rahmen seiner Praxiserfahrungen in internationalen Beratungs-, Logistik- und IT- Unternehmen beschäftigt er sich seit vielen Jahren u. a. mit Aspekten von Managementsystemen und ihrer Integration in Unternehmen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb