Der blutige weiße Baron

Der blutige weiße Baron

zum Preis von:
36,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei

Die Geschichte eines Adeligen, der zum letzten Khan der Mongolei wurde

Buchleinen
AB - Die Andere Bibliothek, Die Andere Bibliothek Bd.311, 2010, 372 Seiten, Format: 13,1x22x2,9 cm, ISBN-10: 3821862343, ISBN-13: 9783821862347, Bestell-Nr: 82186234A

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

1946
26,95€ 13,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Medica
19,90€ 5,99€
1944
39,95€ 21,99€
Edda
12,27€ 4,95€

Produktbeschreibung

Ein Vorschein der blutigen Exzesse des 20. Jahrhunderts "Mein Name ist so sehr mit Hass und Angst verbunden, dass niemand beurteilen kann, was wahr und was falsch ist, was Geschichte und was Mythos." Baron von Ungern-Sternberg, 1921 Der Geschichte des 20. Jahrhunderts mangelt es nicht an furchtbaren Despoten. Einer der grausamsten von ihnen ist der 1885 in Graz in eine deutsch-estnische Familie geborene und heute fast vergessene Nicolai Robert Max Baron von Ungern-Sternberg. Dieser im damaligen Reval aufgewachsene Aristokrat, der Antisemitismus, fromm-fanatischen Buddhismus und einen hasserfüllten Antikommunismus in sich vereinte, sah sich als Krieger-König und Nachfahre eines Dschingis Khan. Mit seiner Truppe aus Weißrussen, Sibiriern, Japanern und Mongolen eroberte er 1920 die Mongolei. Während einer 130-tägigen Herrschaft ordnete er an, Kommissare, Kommunisten und Juden zusammen mit ihren Familien zu vernichten. Sein grausamer Kreuzzug gegen den Bolschewismus im russischen Bürgerkrieg sollte den Traum eines frühen Fundamentalisten verwirklichen: ein Großreich, das sich von China bis zum Ural erstreckt. James Palmer, Historiker und Journalist, hat Reisen durch die Mongolei, Russland und China unternommen und russische wie mongolische Berichte von Zeitgenossen ausgewertet, um dem unheimlichen Leben dieser zu Lebzeiten legendären Gestalt in einer erhellenden, weit ausholenden epischen Biographie auf die Spur zu kommen: "In der Mongolei wurde er als Held gerühmt, als Dämon gefürchtet und als Gott verehrt."

Autorenbeschreibung

James Palmer wurde 1978 geboren und für seinen meisterhaften Reisejournalismus in bester angelsächsischer Tradition mehrfach ausgezeichnet. Er lebt in Peking.Der blutige weiße Baron ist seine erste, 2008 in England erschienene Buchveröffentlichung.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb