Der Staat Santa Catharina in Südbrasilien

Der Staat Santa Catharina in Südbrasilien

zum Preis von:
11,90€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Classic Library, 2017, 68 Seiten, Format: 14,8x21x0,4 cm, ISBN-10: 3961670447, ISBN-13: 9783961670444, Bestell-Nr: 96167044A


Produktbeschreibung

Carl Ballod (1864 - 1931 ) war ein lettischer Nationalökonom und Statistiker. Er arbeitete und lehrte zeitweise in Deutschland.
Ballod war Fachmann für Urbanisierung und demographische Entwicklungen. Er vertrat unter anderem die These, dass die städtische Bevölkerung auch weiterhin des Zustroms vom Land bedürfe, um die Bevölkerungszahl zu halten oder zu erhöhen.
Im Jahr 1898 veröffentlichte er unter dem Pseudonym Atlanticus sein Buch "Der Zukunftsstaat. Wirtschaftliches Ideal und Volkswirtschaftliche Wirklichkeit." Er plädierte in seinem Buch "Zukunftsstaat" für ein Wirtschaftssystem, in dem der lebensnotwendige Bedarf vom Staat durch eine allgemeine Arbeitsdienstpflicht erzeugt werden sollte. Die Luxusproduktion sollte weiterhin privatwirtschaftlich organisiert werden. Wer seine Arbeitsdienstpflicht von fünf bis sechs Jahren beendet hatte, sollte eine zum Leben ausreichende Pension erhalten. Der Staat sollte dabei auch über Kolonien verfügen, für deren Bevölkerung Arbeitsdienstpflicht bestehen sollte. Von den Sozialdemokraten wurden diese Ideen als utopisch und kolonialistisch abgelehnt. (Quelle: Wikipedia)
In diesem Zusammenhang ist auch seine wissenschaftliche Darstellung des brasilianischen Bundesstaates Santa Catharina zu sehen. Eingehend beschreibt er die physikalischen und wirtschaftlichen Verhältnisse in Santa Catharina kurz vor der Jahrhundertwende und schafft somit ein präzises Zeugnis dieser Zeit.
Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1892.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb