Der Kreuzweg am Campo Santo

Der Kreuzweg am Campo Santo

50% sparen

Verlagspreis:
12,00€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Mit einer Meditation

Restposten, nur noch 8x vorrätig
Gebunden
Herder, Freiburg, 2016, 72 Seiten, Format: 12,3x19,5x0,6 cm, ISBN-10: 3451305100, ISBN-13: 9783451305108, Bestell-Nr: 45130510M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Die Via Cruxis beten die Christen insbesondere in der Passionszeit, in der Karwoche. Am Campo Santo Teutonico hat dieses Gebet eine ganz besondere Rolle. Im Schatten von Sankt Peter, auf dem heiligen Feld, dessen Erde von den Märtyrern getränkt wurde, beten die Pilger und Römer zum Seelenheil der Verstorbenen vor Ort, aber auch fur alle Christen auf dieser Welt. Das Gebet des Kreuzwegs, anhand der vierzehn Stationen (Abbildungen im Buch) betet man auch für alle verfolgten Christen der heutigen Zeit. Den Gebeten ist eine Meditation von Kurt Kardinal Koch vorangestellt. Zur Einordnung der Bildtafeln findet sich am Ende des Buches eine wissenschaftliche Erläuterung.

Autorenbeschreibung

Koch, Kurt Kurt Kardinal Koch, geb. 1950, Dr. theol. habil., seit 2010 Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb