Der Fall Neaira

Der Fall Neaira

64% sparen

Verlagspreis:
24,90€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die wahre Geschichte einer Hetäre im antiken Griechenland

Gebunden
Primus Verlag, 2004, 224 Seiten, Format: 22,5 cm, ISBN-10: 389678255X, ISBN-13: 9783896782557, Bestell-Nr: 89678255

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

1946
26,95€ 13,99€
Pompeji
26,00€ 10,99€
Rom
19,99€ 8,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Paris
16,99€ 6,99€
Medica
19,90€ 5,99€
1944
39,95€ 21,99€
Edda
12,27€ 4,95€

Produktbeschreibung

Debra Hamel erzählt die Geschichte von Neaira, einer außergewöhnlichen Frau im antiken Griechenland, und ihrem Weg von einer Hetäre zur Lebensgefährtin eines Athener Bürgers.
Doch wer war diese Frau, wer war Neaira? Als Prostituierte in einem Bordell in Korinth groß geworden und früh zur Edel-Hetäre avanciert, verschlägt es Neaira durch wechselhafte Beziehungen und widrige Verhältnisse nach Megara und schließlich nach Athen.
Debra Hamel beleuchtet die Umstände, unter denen Neaira als Prostituierte lebt, die rechtliche Situation ebenso wie Lebensbedingungen und Gesellschaft in einer griechischen Stadt wie Korinth oder Athen. Dabei gelingt es ihr außerordentlich gut, Neairas spannende Geschichte, ihr persönliches Schicksal mit rechtlichen und sozialgeschichtlichen Reflexionen zu verbinden. Eine Vielzahl von Aspekten wird so beleuchtet: Prostitution, Ehebruch, religiöse Bräuche, Sklaverei, Wahlrecht und vieles mehr.

Rezension:

"... ein kleines Juwel von einem Buch ... Es ist informativ, ernsthaft im Ansatz, im Gebrauch des Quellenmaterials und in seinen Schlussfolgerungen, und - was das Buch besonders empfiehlt - in einem unprätentiösen Stil geschrieben." (Bryn Mawr Classical Review)

"... eine außergewöhnliche Geschichte ... und: Hamel hat sich - in der Altertumswissenschaft ungewöhnlich - nicht vor dem Erzählen gescheut, und auch nicht vor manchem saftigen Detail: Von den Prostituierten, die mit ihren Sandalen ein 'Folge mir' in den Staub der Straße drückten bis zu den gehörnten Ehemännern, die einem Ehebrecher einen Rettich in den Hintern rammen, gibt es viel, was auch ein Lesepublikum erfreut, das glaubt, schon alles zu wissen ..." (The Daily Telegraph)


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb