Der Einfluss sportlicher Aktivität auf die Symptomatik der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS)

Der Einfluss sportlicher Aktivität auf die Symptomatik der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS)

93% sparen

Verlagspreis:
13,99€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 2x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
GRIN Verlag, Akademische Schriftenreihe Bd.V429598, 2018, 24 Seiten, Format: 14,8x21x0,1 cm, ISBN-10: 3668752516, ISBN-13: 9783668752511, Bestell-Nr: 66875251M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Alex
14,99€ 5,99€
Cowcam
32,00€ 10,99€
Bär
7,95€ 2,99€
Das Gen
26,00€ 13,99€

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 2,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) handelt es sich um eine trauma- und stressbedingte Störung, die sich durch Symptome wie Intrusionen, Hyperarousal, Vermeidung und Stimmungsänderungen kennzeichnet. Das neurophysiologische Stresssystem ist massiv belastet und hirnphysiologisch kommt es zu Veränderungen.

Sportliche Aktivität scheint ein vielversprechender Interventionsansatz, um die PTBS-Symptomatik zu reduzieren. Wie die hier vorgestellte Beispielstudie zeigt, geht die Symptombelastung von PTBS-Patienten nach mehrwöchiger sportlicher Aktivität signifikant zurück. Auch Angsterleben und Depressionen, die bei einer PTBS häufig komorbid auftreten, zeigten in dieser Studie einen deutlichen Rückgang nach der mehrwöchigen Sportintervention.

Die Studienlage zum Nutzen sportlicher Aktivität bei PTBS-Patienten ist bisher jedoch nicht ausreichend. Es gibt verhältnismäßig wenige Studien und diese sind häufig methodisch schwach, beispielsweise aufgrund eines nicht-experimentellen Designs oder kleiner Stichproben. Da jedoch anzunehmen ist, dass sportliche Aktivität einen vielversprechenden Effekt auf PTBS-Patienten hat und eventuell sogar präventiv nach einem traumatischen Ereignis zur Vermeidung der Entstehung einer PTBS eingesetzt werden könnte, sollte sich künftige Forschung weiter damit befassen und auch neurophysiologische Veränderungen im Rahmen von Sportinterventionen mit untersuchen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb