Der Bund der silbernen Lanze

Der Bund der silbernen Lanze

46% sparen

Verlagspreis:
12,99€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ein historischer Kriminalroman aus Trier

Restposten, nur noch 2x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Gmeiner-Verlag, Historische Romane im GMEINER-Verlag, 2013, 374 Seiten, Format: 20,0x12,0 cm, ISBN-10: 3839213487, ISBN-13: 9783839213483, Bestell-Nr: 83921348M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Ein spannender Krimi und ein genauer Blick auf das mittelalterliche Trier zwischen Machtgier und Gotteseifer.

Infotext:

Das Jahr 1147. Trier steht vor dem zweiten Kreuzzug. Während die Stadt in Erwartung des Papstes kopfsteht, wird ein Feind des mächtigen Erzbischofs in seinem Blut aufgefunden. Die kluge Klosterschülerin Laetitia macht sich auf die Suche nach dem Mörder und muss sich gegen einen fanatischen Templer durchsetzen. Sie stößt auf die Spur eines geheimnisvollen Bundes und deckt eine teuflische Intrige auf, die bis in die höchsten Kreise kirchlicher Macht führt und alles Vorstellbare sprengt ...

Autorenbeschreibung

Claudia Schulligen wurde 1965 unweit von Trier geboren. Sie ist als Relationship-Managerin bei der luxemburgischen Tochter eines international tätigen Unternehmens beschäftigt. Ihr Interesse für das Mittelalter entwickelte sie während der Studienzeit in Worms, einer Stadt, die noch heute lebendige Spuren längst vergangener Tage zeigt. Ihre spannenden Entdeckungen beim Stöbern in vergangenen Epochen verbindet die Autorin mit ihrer Liebe zur Sprache. Mit dem Mittelalterkrimi "Der Bund der silbernen Lanze" gibt die Autorin ihr Debüt im Gmeiner-Verlag.