Der Beginn der menschlichen Person und bioethische Konfliktfälle

Der Beginn der menschlichen Person und bioethische Konfliktfälle

66% sparen

Verlagspreis:
32,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Anfragen an das Lehramt

Restposten, nur noch 5x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Herder, Freiburg, Quaestiones disputatae Bd.251, 2012, 230 Seiten, Format: 21,5 cm, ISBN-10: 3451022516, ISBN-13: 9783451022517, Bestell-Nr: 45102251M
Verfügbare Zustände:
Neu
32,00€
Sehr gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Raschi
17,99€ 7,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Nikolaus Knoepffler fragt mit Argumenten aus der katholischen Tradition an, ob beim Umgang mit menschlichen Embryonen, mit künstlicher Befruchtung und damit verbundenen Themen nicht mehr erlaubt sein könnte, als das katholische Lehramt zugesteht. Grundlegend für seine Überlegungen ist das Mitleiden mit der Not der Betroffenen, etwa mit der Not von Eltern, die gefährdet sind, immer wieder Totgeburten zu haben und deshalb um eine Präimplantationsdiagnostik bitten.

Autorenbeschreibung

Nikolaus Knoepffler, Prof. Dr. mult., Lehrstuhlinhaber für Angewandte Ethik und Leiter des Ethikzentrums der Universität Jena. Sein theologisches Studium absolvierte er an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb