Dem Bleibenden auf der Spur

Dem Bleibenden auf der Spur

45% sparen

Verlagspreis:
34,50€
bei uns nur:
18,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Auswahl aus dem Gesamtwerk

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Lenos, 2011, 500 Seiten, Format: 18,5 cm, ISBN-10: 3857874171, ISBN-13: 9783857874178, Bestell-Nr: 85787417M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Save Us
12,90€ 7,99€

Produktbeschreibung

Albin Fringeli, einer der namhaftesten Vertreter der Nordwestschweizer Literatur, hat mit seinen Arbeiten nicht nur dem solothurnischen Schwarzbubenland eine Stimme und ein Gesicht gegeben, sondern in Mundart und Schriftsprache den ganzen alemannischen Raum durch seine Dichtung gestärkt. Achtzehn Jahre nach seinem Tod sind seine Werke nur noch schlecht zugänglich oder gar vergriffen. Damit ein großer Dichter dieser Region, ja ein wesentliches Kulturgut nicht der Vergessenheit anheimfällt, hat eine Arbeitsgruppe aus sämtlichen Werken Albin Fringelis den vorliegenden Auswahlband zusammengestellt.

Autorenbeschreibung

Albin Fringeli, geboren 1899 auf dem Stürmenhof bei Laufen. Lehrerseminar in Solothurn, Studium in Basel und Paris. Mit 23 Jahren begründete er sein Jahr- und Heimatbuch 'Dr Schwarzbueb'. Lehrer in Nunningen SO. Veröffentlichte, z.T. in Mundart, heimatkundliche Werke, Chorwerke und Festspiele, Gedichte und Geschichten. Vor allem durch seine Gedichte wurde er zum "Sänger des Schwarzbubenlandes". Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Preis der Schweizerischen Schillerstiftung, Johann-Peter-Hebel-Preis und Ehrendoktor der Universität Basel. Fringeli starb 1993.