De viris illustribus urbis Romae

De viris illustribus urbis Romae

zum Preis von:
89,95€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Die berühmten Männer der Stadt Rom. Lateinisch und deutsch

Gebunden
WBG Academic, Texte zur Forschung Bd.110, 2016, 480 Seiten, Format: 17,5x21,7x3,7 cm, ISBN-10: 3534238524, ISBN-13: 9783534238521, Bestell-Nr: 53423852A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Computus
11,90€ 5,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€

Produktbeschreibung

Die Schrift 'De viris illustribus urbis Romae' bietet einen biographisch strukturierten Abriss der römischen Geschichte von der Stadtgründung bis zum Principat des Augustus. Joachim Fugmann legt mit dem vorliegenden Band erstmals eine ausführlich kommentierte lateinisch-deutsche Ausgabe dieses von Livius unabhängigen Textes vor.

Klappentext:

Unter dem Namen des Aurelius Victor (Mitte 4. Jh.) überliefert, bildet die vorliegende Schrift den Mittelteil eines Abrisses der römischen Geschichte, dessen Bogen sich von der mythischen Frühzeit über die Könige und die Republik bis zur Herrschaft Constantius II. (337-361) spannt. Mit der Auflösung von Königszeit und Republik in eine grob chronologisch strukturierte Sequenz einzelner Kapitel biographischen Zuschnitts spiegelt der Text eine personalisierte Geschichtsauffassung wider, wie sie für die römische Adelsgesellschaft charakteristisch ist. Die Unabhängigkeit von Livius macht die Schrift zu einem Schlüsseltext bei der Quellenanalyse der biographischen, exemplarischen und historiographischen Tradition in Kaiserzeit und Spätantike. Zudem enthält sie eine Reihe singulärer Details. Joachim Fugmann legt hier erstmals eine ausführlich kommentierte lateinisch-deutsche Ausgabe dieses Textes vor, der als Einziger seiner Art den Typ der Exempla-Biographie repräsentiert.

Autorenbeschreibung

Fugmann, Joachim
Joachim Fugmann ist Lecturer für lateinische Philologie und Kulturwissenschaft der Antike an der Universität Konstanz sowie Lehrbeauftragter am Seminar für Klassische Philologie der Universität Zürich.