Das stählerne Herz von Halle

Das stählerne Herz von Halle

45% sparen

Verlagspreis:
19,95€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Lindner/Waggonbau Ammendorf/MSG

Restposten, nur noch 4x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Mitteldeutscher Verlag, 2016, 184 Seiten, Format: 7 cm, ISBN-10: 3954626675, ISBN-13: 9783954626670, Bestell-Nr: 95462667M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Computus
11,90€ 5,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Auf fast 200 Jahre Geschichte kann der Waggonbau Ammendorf zurückblicken. Die Entwicklung in der Frühzeit der DDR bis zum Mauerbau 1961 beleuchtet der dritte, wieder umfänglich bebilderte Band der Firmenchronik. Themenschwerpunkte sind Sowjetische Aktien-Gesellschaft SAG; Waggonbau im Westen Deutschlands; Übergabe der SAG an die DDR; der Werkleiter in der DDR; Normen, Konsumgüter und Patente; Protokolle der Werkleiterbesprechungen sowie eine Liste aller DDR-Exporte. Die Forschungsarbeiten zu diesem langfristig angelegten Projekt, das seit 2004 betrieben wird, erlangten Preise und Auszeichnungen: den 2. Preis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, den Anerkennungspreis Ur-Krostitzer Jahresring, den 1. Platz beim AWO-Wettbewerb "Geschichte(n) entdecken" und den Sonderpreis beim Wettbewerb "Die Wirtschaftsgeschichte der Stadt Halle". Bisher erschienen die Bände I: 1823-1945 (2014) und II: 1945-1954 (2015) (beide vergriffen).

Autorenbeschreibung

Sven Frotscher, geb. 1961, Studium der Orientalischen Archäologie und Kunstgeschichte in an der Martin-Luther-Universität in Halle. Tätigkeiten als Dozent u.a. an der Hochschule für Kunst und Gestaltung Burg Giebichenstein. Veröffentlichungen zur Geschichte, Archäologie und Kunst. Inhaber der Firma Frotscher-Buch Halle. Seit 2002 stiftet Frotscher-Buch jährlich das Händel-Mozart-Jugendstipendium der Stadt Halle, seit 2010 stiftet die Familie Frotscher jährlich die Frotscher Helping Hands Medal for Excellence in Supporting Students der University of St Andrews/GB.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb