Das kleine Dick-und-Doof-Buch

Das kleine Dick-und-Doof-Buch

55% sparen

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Die Geschichte von Laurel und Hardy in Deutschland

Kartoniert/Broschiert
Schüren Verlag, 2014, 320 Seiten, Format: 13,4x20,9x1,3 cm, ISBN-10: 3894728973, ISBN-13: 9783894728977, Bestell-Nr: 89472897

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Laurel und Hardy, eines der berühmtesten Komiker-Duos der Filmgeschichte, erfreuten sich in Deutschland schon früh einer beispiellosen Popularität. Fast von Beginn an unter dem wenig schmei chelhaften und bis heute umstrittenen Künstlernamen Dick und Doof bekannt, gewannen die beiden Schauspieler hier bereits zu Zeiten der Weimarer Republik eine beachtliche Fangemeinde für sich. Selbst während des Naziregimes konnten sich die beiden Meister der Groteske zunächst weiter glän zend behaupten. Erst die seit 1936 einsetzende Einfuhrbeschränkung amerikanischer Filme nach Deutschland stoppte 1938 zeitweilig ihre deutsche Erfolgsserie, an die sie jedoch nach Kriegsende bald wieder anknüpfen konnten. In der gestrafften und aktualisierten Taschenbuchfassung seines Titels Das Dick & Doof Buch lässt Norbert Aping die Geschichte der Laurel-und-Hardy-Rezeption in Deutschland von den ersten Kurzfilmen in den 1920er-Jahren über die großen Erfolge der Langspielfilme bis hin zur Vermarktung von Laurel und Hardys Werk im Fernsehen, auf Video und auf DVD in der Gegenwart lebendig werden. Als digitalen Anhang gibt es ein Quellenverzeichnis und eine Filmografie der Teamfilme von Stan Laurel und Oliver Hardy.

Leseprobe:

Aus der Einführung von Norbert Aping Klein ist der vor Ihnen liegende Band nur im Format. In zehn Jahren hat sich manches angesammelt eine gute Gelegenheit, die Neubearbeitung als Taschenbuch mit der Aktualisierung von Laurel und Hardy in Deutschland auf den Stand von Juli 2014 zu verbinden. Zum Beispiel: rund 20 weitere Filme um das Duo im Kino der Weimarer Republik, allen voran The Lucky Dog und 45 Minutes From Hollywood, ergänzende Erstaufführungsdaten, der Laurel-und-Hardy-Bestand des Reichsfilmarchivs, Plakatfunde, einige deutsche Kino-Fassungen und TV-Serien, die verschollen schienen. Seit Herbst 2004 sind in Deutschland überdies sage und schreibe um die 150 DVDs mit gemeinsamen Filmen der beiden Komiker, ihren Team- und Solofilmen erschienen! Um Laurel und Hardys kompaktes groteskes Werk mit seinen zuweilen absurden und surrealen Abstechern zu würdigen, sind ausführliche Beschreibungen ihrer Filme, Radio- und Bühnensketche chronologisch geordnet im reich illustrierten Anhang 2 zusammengefasst. Den Solofilmen ist außerdem ein eigener Anhang gewidmet. Die umfangreichen filmografischen Anhänge 4 7 enthalten sämtliche Angaben zum Copyright, zur Zensur, Film-Prüfung, Erstaufführung, Synchronisation und zu den Verleihern. Dort steht also, wo und in welchem Kino Laurel und Hardys Filme ihre deutsche Premiere erlebten und welche ihrer Kurzfilme dabei welche Hauptprogramm-Filme unterstützten, und natürlich auch, welche Synchron-Künstler welche Rolle in den verschiedenen deutschen Fassungen gesprochen haben. Die unglaublich anmutende Menge von DVD-Neuerscheinungen, die im Anhang 7 detailliert erfasst sind, hat den deutschen Titel-Dschungel noch dichter werden lassen. Darüber legt die alphabetische Aufstellung der Film-Titel im Anhang 8 ein beredtes Zeugnis ab.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb