Das große Förder-Spiele-Buch - Bd.2

Das große Förder-Spiele-Buch - Bd.2

zum Preis von:
16,95€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

4-6 Jahre

Kartoniert/Broschiert
Verlag modernes lernen, 2018, 176 Seiten, Format: 23 cm, ISBN-10: 3938187697, ISBN-13: 9783938187692, Bestell-Nr: 93818769A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Das Buch, das Therapeuten, Erziehern und Eltern tagtäglich unentbehrlich sein wird.
Die Anforderungen, die heute an unsere Kinder gestellt werden, sind vielfältig. Eltern, Erzieher und Therapeuten versuchen, den Nachwuchs optimal in seiner Entwicklung zu unterstützen. Dieses Buch gibt ihnen dabei ein wichtiges Werkzeug in die Hand, insbesondere im Hinblick auf einen der wichtigsten Momente im Leben, den Schuleintritt. Kompetent und verständlich werden Spiele, Basteleien und Beschäftigungsmöglichkeiten aufgezeigt, mit denen Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik, Kognition, Kreativität, Sprache und Persönlichkeit gefördert werden. Alle Ideen sind praktisch erprobt und von einer erfahrenen Therapeutin kommentiert. Die übersichtliche Darstellung hilft dabei, schnell die richtige Beschäftigung für jede Gelegenheit zu finden. Ein unentbehrlicher Ideenratgeber für ErzieherInnen, TherapeutInnen und die ganze Familie! (Siehe auch Band 1: Bestell-Nr. 9417)

Klappentext:

Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren steuern auf ein bedeutendes Ziel hin: die Einschulung. Im letzten Kindergartenjahr ist die Frage nach der Schulfähigkeit ein großes Thema. Eltern, Großeltern, Erzieher und auch Therapeuten sind deshalb sehr darum bemüht, die Entwicklung eines Kindes bestmöglich zu fördern.Dabei kann man einzelne Bereiche gezielt mit Spielideen aus diesem Buch unterstützen, vor allem dann, wenn sich Schwächen zeigen oder die persönlichen Interessen des Kindes in einer anderen Richtung liegen (z.B., wenn es lieber malt, als mit anderen Kindern zu toben, oder den Fußball nur ungern gegen Stift und Papier eintauscht). Beobachten Sie die Vorlieben des Kindes, versuchen Sie einzuschätzen, ob es bestimmten Anforderungen aus dem Weg geht und holen Sie sich Informationen von den ErzieherInnen ein. So können Sie gezielt auf auffällige Bereiche einwirken und das Kind in seinen individuellen Interessen unterstützen.