Das andere Ich

Das andere Ich

90% sparen

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Nachw. v. Hans-Joachim Gelberg

Neu: 19.9., nur noch 3x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Kiepenheuer & Witsch, 1998, 248 Seiten, Format: 20,5 cm, ISBN-10: 3462027727, ISBN-13: 9783462027723, Bestell-Nr: 46202772M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Save Us
12,90€ 7,99€

Produktbeschreibung

Seit fast vierzig Jahren gehören die Romane und Erzählungen, Gedichte und Essays, Kinderbücher und Kritiken Peter Härtlings zu den meist gelesenen Werken der deutschen Gegenwartsliteratur. In diesem bislang umfangreichsten und offensten Gespräch, das Peter Härtling geführt hat, äußert er sich zu seinem Leben und Schreiben, befragt und angeregt vom Autor und Literaturwissenschaftler Jürgen Krätzer.

Klappentext:

Peter Härtling über sich und sein Werk Seit fast vierzig Jahren gehören die Romane und Erzählungen, Gedichte, Essays, Kinderbücher und Kritiken und die vielen anderen Schriften Peter Härtlings zu den meistgelesenen Werken der deutschen Gegenwartsliteratur. Härtling hat außerdem in seinem Leben wie kaum ein anderer Autor seiner Generation alle möglichen Aufgaben im publizistischen und literarischen Feld wahrgenommen und seine Zeit kritisch und wach begleitet. Der Nationalsozialismus, der frühe Tod der Eltern, das allzu frühe Erwachsenwerdenmüssen in der gleichzeitig offenen und restaurativen Bundesrepublik haben Härtling Schocks ausgesetzt, die das bewegliche Ich des Schriftstellers zur ständigen Suche nach Selbstvergewisserung trieben und gleichzeitig eine Scheu vorm allzu direkten Sprechen über sich selbst erzeugt haben. Das hat seinem umfangreichen Werk eine besondere Spannung verliehen, aber auch immer wieder zum Nachfragen angeregt. In dem bislang umfangreichsten und offensten Gespräch, das Peter Härtling geführt hat, äußert er sich zu seinem Leben und Schreiben, befragt und angeregt vom Autor und Literaturwissenschaftler Jürgen Krätzer.

Autorenbeschreibung

Peter Härtling, geboren am 13. November 1933 in Chemnitz, Gymnasium in Nürtingen bis 1952. Danach journalistische Tätigkeit; von 1955 - 62 Redakteur bei der 'Deutschen Zeitung', von 1962 - 70 Mitherausgeber der Zeitschrift 'Der Monat', von 1967 - 68 Cheflektor und danach bis Ende 1973 Geschäftsführer des S. Fischer Verlages. Seit Anfang 1974 lebt er als freier Schriftsteller in der Nähe von Frankfurt. 1992 wurde der Autor mit dem "Lion-Feuchtwanger-Preis" ausgezeichnet. 1995 erhielt er das Große Bundesverdienstkreuz, 2001 den "Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises" und 2006 den "Gerty-Spieß-Literaturpreis". 2007 wurde Peter Härtling für sein Lebenswerk mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten geehrt, 2011 erhielt er den "Großen Preis" der Deutschen Akademie für Kinder-und Jugendliteratur und 2012 wurde ihm der "Jacob-Grimm-Preis" verliehen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb