Das Verfassungsprozessrecht der Popularklage.

Das Verfassungsprozessrecht der Popularklage.

50% sparen1
Mängelexemplar (Zustand: Gut)
39,99€ inkl. MwSt.
Statt: 79,90€1
Vergleich zum gebundenen Ladenpreis1
versandkostenfrei
Nur noch 1x vorrätig
In den Warenkorb

Zugleich eine Untersuchung der Rechtsprechung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs der Jahre 1995 bis 2011. Dissertationsschrift

Kartoniert/Broschiert
Duncker & Humblot, Schriften zum Öffentlichen Recht 1224, 2012, 422 Seiten, Format: 15,7x23,3x2,3 cm, ISBN-10: 3428136306, ISBN-13: 9783428136308, Bestell-Nr: 42813630M

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Unter Auswertung sämtlicher Entscheidungen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs aus den Jahren 1995 bis 2011 stellt die Arbeit die Rechtsprechung umfassend dar. Der Rechtsanwender kann Fragen des Verfahrensrechts der Popularklage alleine anhand dieser Arbeit umfassend beurteilen. Der Verfasser unterzieht die Rechtsprechung einer kritischen Würdigung und kommt zu eigenen Lösungsansätzen. Er zeigt anhand unveröffentlichter Quellen erstmals die Entstehungsgeschichte der Popularklage vollständig auf.

Klappentext:

Bastian Bohn untersucht in der vorliegenden Publikation die verfahrensrechtliche Rechtsprechung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs zur Popularklage unter Auswertung sämtlicher Entscheidungen der Jahre 1995 bis 2011. Soweit dies für das Verständnis der Rechtsprechung erforderlich ist, behandelt er auch frühere Entscheidungen sowie deren Hintergründe.

Der Verfasser unterzieht die Rechtsprechung einer umfassenden Würdigung am Maßstab der Dogmatik des Verfassungsprozessrechts. In mehreren Punkten widerspricht er dabei dem Verfassungsgerichtshof und kommt zu eigenen Lösungsansätzen.

Die Publikation zeigt unter Auswertung bislang unveröffentlichter Quellen die Entstehungsgeschichte der Popularklage vollständig auf. Damit werden nach mehr als 60 Jahren die Wurzeln dieses Rechtsbehelfs sichtbar gemacht.

Inhaltsverzeichnis:

1. Kapitel: Grundlagen

2. Kapitel: Antragsberechtigung

3. Kapitel: Zulässiger Verfahrensgegenstand

4. Kapitel: Substantiierte Darlegung einer Grundrechtsverletzung

5. Kapitel: Wiederholung einer Popularklage - entgegenstehende Rechtskraft

6. Kapitel: Missbrauch des Klagerechts

7. Kapitel: Verwirkung der Antragsbefugnis

8. Kapitel: Rechtsschutzinteresse - Rechtsschutzbedürfnis - Klarstellungsbedürfnis

9. Kapitel: Prüfungsmaßstab10. Kapitel: Rüge der Verletzung des gemeindlichen Selbstverwaltungsrechts

11. Kapitel: Entscheidung

12. Kapitel: Einstellung des Verfahrens

13. Kapitel: Kosten

14. Kapitel: Zusammenfassung

Anhang: Übersicht I: Entscheidungen in Popularklageverfahren in den Jahren 1995 bis 2011 - Übersicht II: Einstellungen von Popularklageverfahren in den Jahren 1995 bis 2011 - Übersicht III: Änderungen der Bayerischen Verfassung

Literaturverzeichnis

Sachregister

Rezension:

"Insgesamt kann man Bohn zu seiner Arbeit, die mit Recht in die renommierte Reihe 'Schriften zum Öffentlichen Recht' aufgenommen worden ist, nur beglückwünschen. Es handelt sich um eine der ganz wenigen Dissertationen, von denen man sich angesichts ihrer Praxisrelevanz (und ihrem gleichzeitigen wissenschaftlichen Anspruch) eine zweite Auflage erhoffen darf. Die Arbeit hätte es auch verdient, in der Rechtsprechung des Verfassungsgerichtshofs Berücksichtigung zu finden." Prof. Dr. Josef Franz Lindner, in: Bayerische Verwaltungsblätter, 21/2013

"Der an einer aktuellen und fundierten Gesamtdarstellung des Rechts der Popularklage Interessierte wird in der hier anzuzeigenden Dissertation gleichwohl reichen Ertrag finden." Prof. Dr. Markus Möstl, in: Deutsches Verwaltungsblatt, 18/2013

Autorenporträt anzeigen

1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist dadurch aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den ehemaligen gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

3 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen gebundenen Ladenpreis.

4 Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

5 Diese Artikel haben leichte Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer oder ähnliches und können teilweise mit einem Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet sein. Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

6 Der Preisvergleich bezieht sich auf die Summe der Einzelpreise der Artikel im Paket. Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis. Der jeweils zutreffende Grund wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt.
Alle Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten.