Das Supervisionsteam

Das Supervisionsteam

zum Preis von:
15,00€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Eine prozessorientierte Lösungsstrategie bei Konfliktlagen in Schulklassen. Ein Praxisbuch

Kartoniert/Broschiert
Schneider Verlag Hohengehren, 2016, 137 Seiten, Format: 16x21x1,1 cm, ISBN-10: 3834016411, ISBN-13: 9783834016416, Bestell-Nr: 83401641A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Das Buch setzt im Alltag der Lehrkräfte an: Unübersichtliche Situationen, die der Lehrkraft nicht sofort einen Handlungsansatz bieten: Disziplinprobleme im Unterricht, Schüler, die von ihren Mitschülern schlecht behandelt werden, etc.

Der Ansatz des Supervisionsteams:
- Weil Konflikte zum organischen Wachsen einer Gemeinschaft gehören, genügt es nicht, die Vermeidung von Konflikten zu verfolgen - ein defizitärer präventiver Ansatz. Werden Jugendliche im Umgang mit Konflikten geschult, erfahren sie Konflikte als Chance zur Gestaltung, so können sie als Person wachsen.
- Es wird am Konfliktfeld in einer Gesprächsgruppe gearbeitet und dies über mehrere Sitzungen.
Beide Aspekte zusammen zeigen die Prozessorientierung des Verfahrens, die in keinem anderen Konzept vergleichbar konsequent verfolgt wird. Daraus lassen sich klare Lernfelder für die Schüler benennen.

Der Ablauf eines Supervisionsteams wird beschrieben, dabei werden praktische Fragen eingeflochten ebenso wie entwicklungspsychologisches Wissen, das auch im konkreten Fall anwendbar ist. Ergänzt wird dies durch Äußerungen von Schülern und Lehrkräften aus authentischen Fällen. Schließlich werden immer wieder kehrende Beispiele aus der Sekundarstufe ausführlich dargestellt.

Autorenbeschreibung

Gerda Matt, Dipl.-Betriebswirtin, Dipl.-Psychologin und approbierte Psychotherapeutin ist 1958 geboren und arbeitet an der Psychologischen Familien-und Lebensberatungsstelle der Caritas-Bodensee-Oberschwaben in Friedrichshafen. Als Schulpsychologin begleitet sie die Mädchen- und Jungenrealschule St. Elisabeth in Friedrichshafen und das Salvatorkolleg in Bad Wurzach schon seit vielen Jahren. Klaus Amann (Jahrgang 1962) unterrichtet am Gymnasium Salvatorkolleg in Bad Wurzach seine Fächer Katholische Religion und Mathematik, er ist stellvertretender Schulleiter und Leiter des Projekts Begabungsförderung. Begabungsförderung wird hier verstanden als ein Konzept der mentoriellen Lernbegleitung mit dem Ziel der Persönlichkeitsbildung durch Kompetenzentwicklung. Er war Mitglied des Gadheimer Kreises der Karg-Stiftung.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb