Das Gruselkabinett des Dr. Knabe(lari)

Das Gruselkabinett des Dr. Knabe(lari)

50% sparen

Verlagspreis:
9,95€
bei uns nur:
4,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Das Neue Berlin, Spotless, 2011, 128 Seiten, Format: 12,5x21x1 cm, ISBN-10: 3360020464, ISBN-13: 9783360020468, Bestell-Nr: 36002046M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Wie soll Geschichte vermittelt werden? So auf keinen Fall, sagen viele Besucher

Infotext:

"Das Cabinet des Dr. Caligari" lautete der Titel eines Films aus dem Jahre 1920. Berühmt wurde er dadurch, dass gemalte und gebaute, grotesk verzerrte Kulissen mit kontrastreicher Beleuchtung und gemaltem Licht und Schatten kombiniert wurden. Der exilierte jüdische Journalist Siegfried Kracauer veröffentlichte 1947 in New York "From Caligari to Hitler" ("Von Caligari zu Hitler"), worin er eine überzeugende sozialpsychologische Parallele zwischen dem Filmstoff und dem aufkommenden Nationalsozialismus zog. In Berlin gibt es eine Einrichtung, die ebenfalls mit grotesk verzerrten Kulissen arbeitet. Besucher werden geschockt mit Berichten von Begebenheiten, die sich hier angeblich zugetragen haben sollen. Ihr Chef heißt Dr. Hubertus Knabe. Dieser verklagte 2005 den Verleger Huhn und forderte die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Die gab er bezüglich der monierten Sätze gern ab - denn damit ist gerichtsnotorisch, dass all das andere im vorliegenden Buch zutrifft.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb