Das Geheimnis der Keltenfürstin

Das Geheimnis der Keltenfürstin

zum Preis von:
44,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Der sensationelle Fund von der Heuneburg

Gebunden
WBG Theiss, 2018, 192 Seiten, Format: 25x28,8x2,3 cm, ISBN-10: 3806228019, ISBN-13: 9783806228014, Bestell-Nr: 80622801A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

1946
26,95€ 13,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Pompeji
16,99€ 7,99€
Raubkind
22,00€ 8,99€
Hexen
29,90€ 5,99€
1941
19,95€ 10,99€
Medica
19,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Das unversehrte Grab einer privilegierten Frau zu Füßen der Heuneburg ist ein unwahrscheinlicher Glücksfall für die Archäologie. Errichtet 583 v. Chr. und prunkvoll ausgestattet, liefert es einen einmaligen Einblick in die keltische Lebenswelt. Die Autoren beleuchten den spektakulären Fund und zeichnen darüber hinaus das Bild der antiken Welt.

Klappentext:

Schon die Entdeckung 2010 war eine Sensation: Unweit der Heuneburg stießen Archäologen auf das unversehrte Grab einer privilegierten Frau aus frühkeltischer Zeit. Auch die Bergung, die bisher größte archäologische Blockbergung in Deutschland, war sensationell.
Doch das sollte durch die spektakulären Funde, die in den folgenden Jahren unter Laborbedingungen zutage traten, bei Weitem übertroffen werden. Denn es handelte sich um das Grab einer keltischen Fürstin, die 583 v. Chr hier bestattet wurde. Durch hervorragende Bodenbedingungen außergewöhnlich gut erhalten und mit reichen Beigaben aus Gold, Bernstein und Bronze ausgestattet, liefert das Grab einen einmaligen Einblick in die Lebenswelt des 6. Jh.s v. Chr. und in das Machtzentrum Heuneburg. Und doch bleiben viele Fragen offen: Wer war diese Frau und in welcher Beziehung stand sie zu dem mit bestatteten Kind? Dirk Krausse und Nicole Ebinger-Rist liefern eine spannende Auswertung der Funde und zeichnen darüber hinaus ein Bild der antiken Welt zur Lebenszeit der Fürstin.

Inhaltsverzeichnis:

9 Vorwort von Claus Wolf
10 Prolog
12 Das Grab der Keltenfürstin -
Lage und Entdeckungsgeschichte
20 Mit Spaten und Pinsel:
Die Ausgrabung des Grabhügels
29 Das "Keltenblock-Projekt":
Deutschlands größte Blockbergung
39 Keltenfürstin im CT: Hightech-Einsatz
in der Archäologie
42 Die Grabkammer und ihr Inhalt -
Gold und magische Steine
48 Schwarz-rot-gold: Der Schmuck der
Keltenfürstin
64 Rätselhafte Objekte: Die Fundsituation
an der Kammernordwand
78 Magd, Dienerin, Amme? Die zweite
Tote aus der Grabkammer
85 Mutter und Tochter? Die Bestattung
des kleinen Mädchens neben der
Kammer
91 Fremde Reiterin? Exotische Beigaben
und naturwissenschaftliche Analysen
97 Was ist passiert? Die Lage der Skelette
und Beigaben in der Grabkammer
102 Maikäfer und das Todesjahr 583 v. Chr.:
Was die Kammerhölzer erzählen
108 Die zwei Meisterschmiede: Experimentalarchäologische
Nachbildungenhalt
116 Heuneburg-Pyrene - Wohnsitz
der Keltenfürstin und älteste Stadt
Mitteleuropas
118 Dreh- und Angelpunkt: Die Entstehung
der Heuneburg
121 Die "Akropolis": Mediterrane Lehm
ziegelarchitektur an der oberen Donau
129 Eine Stadt aus Gehöften: Die Außensiedlung
der Heuneburg
131 Reges Treiben: Händler und Handwerker
auf der Akropolis
136 Einschnitt und Umbruch: Die Spätphase
der Heuneburg (530 - 450 v. Chr.)
142 Frühkeltische Höhenbefestigungen und
Kultplätze im Umfeld der Heuneburg
153 Fürsten, Freie, Sklaven: Schicksale der
Heuneburg-Bewohner
160 Zeit- und Standesgenossen der Fürstin -
Verbündete oder Konkurrenten?
162 Die "Nachbarn" der Heuneburg:
Andere frühkeltische Fürstensitze
169 Vom Bettelbühl bis Boudicca:
"Frauenpower" bei den Kelten?
177 Sappho, Solon, Siddharta: Historische
Zeitgenoss(inn)en der Keltenfürstin
180 Anhang
182 Völker und Kulturen (um 600 v. Chr.)
184 Zeitschiene
186 Weiterführende Literatur
191 Bildnachweis
192 Wie dieses Buch entstand