Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands vom 15. bis zum 19. September 2019. SSV Aktion bei arvelle.

Das Ende des Euro

Das Ende des Euro

52% sparen

Verlagspreis:
24,90€
bei uns nur:
11,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Szenarien für die Zeit danach

Neu: 14.9., nur noch 2x vorrätig
Gebunden
Börsenmedien, 2012, 153 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3942888998, ISBN-13: 9783942888998, Bestell-Nr: 94288899M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Der Euro sollte die Entwicklung der EU zum einheitlichen Wirtschaftsraum befördern, ist jedoch aufgrund von konzeptionellen Fehlern gescheitert. Christian Saint-Étienne weist nach, dass sich die Eurozone nicht besser entwickelt hat als der Rest Europas oder des Westens und dass der Euro die Einheitlichkeit nur suggeriert, weil es an gemeinsamen Strukturen fehlt und jeder Staat seine eigenen Ziele verfolgt dabei bleibt harte, fundierte Kritik an der Politik Deutschlands (und Frankreichs) nicht aus.
Saint-Étienne fasst drei Möglichkeiten für die Bewältigung der Krise ins Auge:
1. Föderalisierung der Wirtschafts-, Währungs- und Steuerpolitik Schaffung einer echten Eurozone .
2. Fortsetzung der Heftpflaster -Politik, ein Rettungspaket nach dem anderen.
3. Das Zerbrechen des Euro nach dem Scheitern von 2., entweder apokalyptisch oder geordnet , in Form zweier Euro-Währungen mit eigenen Zen tralbanken in Frankfurt und Paris.
Auf den letzten zehn Seiten liefert Saint-Étienne Vorschläge für das Vorgehen Frankreichs angesichts des drohenden Endes des Euro auch für deutsche Leser hochinteressant.

Autorenbeschreibung

Christian Saint-Étienne ist ein renommierter Volkswirt mit Studienabschlüssen aus Frankreich, England und den USA, Professor am Conservatoire National des Arts et Métiers und Mitglied des parteiübergreifenden Wirtschaftsrates der französischen Regierung (CAE). Er hat zahlreiche Artikel, Berichte und Bücher verfasst und dafür nationale wie auch internationale Auszeichnungen bekommen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb