Das Auswärtige Amt und seine umstrittene Vergangenheit

Das Auswärtige Amt und seine umstrittene Vergangenheit

46% sparen

Verlagspreis:
12,99€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Eine deutsche Debatte

Kartoniert/Broschiert
Fischer Taschenbuch, Fischer Taschenbücher Bd.19602, 2014, 416 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3596196027, ISBN-13: 9783596196029, Bestell-Nr: 59619602M
Zustand des Artikels: Gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.


Produktbeschreibung

Infotext:

Vom Auftrag der Historiker - was bleibt von der Debatte um das Auswärtige Amt im Nationalsozialismus? Die vom Auswärtigen Amt beauftragte und von einer Unabhängigen Historikerkommission verantwortete Studie "Das Amt und die Vergangenheit" (erschienen 2010) rief sowohl große Anerkennung als auch scharfe Kritik hervor: Gestritten wurde in großer Intensität über die historiographische Anlage, über methodische Fragen, aber auch über grundsätzliche Interpretationsfragen. Martin Sabrow und Christian Mentel dokumentieren die wichtigsten Beiträge dieser umfangreichen und vielschichtigen Selbstverständigungsdebatte. Darüber hinaus fassen sie in einer ausführlichen Einleitung Hintergründe und Verlauf zusammen und ziehen Bilanz: Markiert die Debatte um das "Amt" eine Wende in der deutschen Geschichtskultur?

Autorenporträt:

Sabrow, Martin Martin Sabrow, geboren 1954, studierte Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft in Kiel und Marburg. Seit 2004 ist der Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, seit 2009 Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Mentel, Christian Christian Mentel, geb. 1979, hat an der Universität Potsdam Geschichte und Germanistische Linguistik studiert. Er ist als Redakteur des Internetportals Zeitgeschichte-online am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam tätig und hat vielfach zu Themen wie Holocaustleugnung, historische Kontroversen und Affären publiziert.

Rezension:

Es handelt sich um ein zur Einordnung wichtiges und als Dokumentation wertvolles, überaus lesenswertes Buch. Frank Kaltofen Portal für Politikwissenschaft 20140313


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb