Crashtest

Crashtest

80% sparen

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
3,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Deutsche Autobauer ohne Plan und Strategie

Neu: 20.2., nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Hanser Wirtschaft, 2010, 245 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3446420673, ISBN-13: 9783446420670, Bestell-Nr: 44642067M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Die Autoindustrie ist eine der wichtigsten Branchen für Deutschland: ihr Schicksal betrifft alle. Karl-Heinz Büschemann ist einer der besten Experten zum Thema. Tiefgründige Information und gleichzeitig flotte Schreibe.

Die Autoindustrie befindet sich in der größten Krise ihrer Geschichte. General Motors, einst der größte Autokonzern der Welt, ist schwer angeschlagen. Ford und Chrysler geht es nicht besser. In Deutschland ist die Zukunft von Opel ungewiss, Porsche musste bei VW unterschlüpfen. Frankreich subventioniert seine Autokonzerne Peugeot-Citroën und Renault/Nissan. Toyota, das bisherige Vorbild der globalen Autoindustrie, steckt in tiefen Schwierigkeiten. Daimler und BMW sind zu klein, um allein zu überleben. Deutschland trifft das mit voller Wucht - wenn bei uns die Autoindustrie einknickt, haben alle zu leiden. Es erwischt zugleich die Zulieferer, die von der Autoindustrie in den vergangenen Jahren so geknechtet und geschwächt wurden, dass auch sie zu wanken beginnen. Uns droht deshalb ein herber Verlust an Wohlstand. Wo sind die Pläne der Automobilstrategen, um diese Krise zu überwinden? Wie soll es weitergehen? Die erschreckende Erkenntnis lautet: Es gibt keine Pläne, die Autoindustrie zeigt sich als das, was sie ist: ratlos. Ein Buch für alle politisch-wirtschaftlich Interessierte. alle, die in der Autobranche arbeiten oder von ihr abhängen.

Autorenporträt:

Karl-Heinz Büschemann ist Chefreporter im Wirtschaftsressort der 'Süddeutschen Zeitung'. Vorherige berufliche Stationen: 'Wirtschaftswoche' Düsseldorf und München, Korrespondent für die 'Zeit' in München, USA-Korrespondent 'Spiegel', Ressortleiter Unternehmen 'Capital'.

Rezension:

"Ein kritisches Buch vermiest den heimischen Herstellern zum Start des Genfer Autosalons die Frühlingslaune" (Mark Christian Schneider, Handelsblatt, 26. Februar 2010)