Chronos - Kairos - Aion, alles eine Frage der Zeit?

Chronos - Kairos - Aion, alles eine Frage der Zeit?

zum Preis von:
49,80€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Königshausen & Neumann, 2019, 318 Seiten, Format: 15,5x23,4x2,3 cm, ISBN-10: 3826063708, ISBN-13: 9783826063701, Bestell-Nr: 82606370A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Muße
19,95€ 8,99€

Produktbeschreibung

Einleitung: P. Danler: Über die "Suche nach der verlorenen Zeit", "beim Schopfe zu packende Gelegenheiten" und "Eternity Now" Prolegomena zum großen Enigma der Zeit als Chronos, Kairos und Aion - Theologie und Philosophie: G. Fischer SJ: "In deiner Hand sind meine Zeiten." (Psalm 31,16) - Biblische Impulse zum Umgang mit der Zeit - C. Reitinger / M. Hillinger: Dogen Zenji und Martin Heidegger über das Phänomen der Zeit- M. Vaziri: Das Zeitverständnis im Sufismus - Psychologie und Physik: T. Campidell / M. Furtner / T. Maran: Der zeitlose Moment: Achtsamkeit und die Psychologie der Zeit - T.E. Möst: Die Sekunde - konstant oder doch manchmal ein wenig "länger"? - Literaturwissenschaft: P. Cifre Wibrow: Zeit und Genealogie im Rahmen von Väterbüchern und Familienromanen - G. Grabher: Jetzt, Immer und Nie: Zeit-Zauber in der Lyrik - C. Jünke: Historische Momente: Zeit und Zeitgeschichte im aktuellen spanischen Roman - W. Krömer: Die Deutung der nationalen Vergangenheit als Vorbild undWarnung für Gegenwart und Zukunft bei Autoren des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts in Spanien und Österreich - C.F. Laferl: Die Zeit danach.
Zur Gestaltung der Hoffnungen auf das Leben nach dem Internat in Raul Pompeias "O Ateneu", Robert Musils "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" und Mario Vargas Llosas "La ciudad y los perros" - M. Maldonado-Alemán: "Wie gehen wir mit Geschichte um?" Zur Repräsentation von Vergangenem bei Robert Menasse und Ricardo Menéndez Salmón - U. Maley: "Die Zeit, die ist ein sonderbares Ding". Emanationen der Zeit bei Hofmannsthal und Calderón - M. Montesinos Caperos: Die Prolepse in "Zwischen neun und neun" von Leo Perutz und "Rostros ocultos" von Salvador Dalí - Translationswissenschaft: C. Feyrer: Zeit und Ikonizität:
Zeitbezüge und Zeitmetaphern in der Pharmawerbung - W. Pöckl: Neuübersetzungen im Licht von Chronos und Kairos - Sprachwissenschaft: A. Bustos Plaza: Die "Zeit" in kollokationellen Verb-Substantiv-Verbindungen des Spanischen und Deutschen - M.J. Domínguez Vázquez: Von den printmedialen zu den digitalen lexikographischen Ressourcen: über den Einfluss der neuen Technologien sowie der neuartigen Benutzerrollen auf Lehre und Forschung- J.J. Martos Ramos / K. Siebold: "Zeit zum Verabschieden!?" Zur Dauer von Gesprächsbeendigungen im Spanischen und im Deutschen - R. Sánchez Prieto: Verbale Temporalität in literarisch-fiktionalen Gesprächen: Das Nibelungenlied und das Lied von Mio Cid.

Autorenbeschreibung

Paul Danler ist Professor am Institut für Romanistik an der Universität Innsbruck.