Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens

Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens

59% sparen

Verlagspreis:
22,00€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman. Nachwort von Gunnar Och

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
ars vivendi, 2016, 415 Seiten, Format: 14x21,7x4 cm, ISBN-10: 3869136367, ISBN-13: 9783869136363, Bestell-Nr: 86913636M
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

In seinem erfolgreichen Roman erzählt Jakob Wassermann in unvergleichlich kraftvoller Prosa die Geschichte der letzten Lebensjahre Caspar Hausers. Im Jahr 1828 wird der junge Mann, dessen Herkunft völlig im Dunkeln liegt, in Nürnberg aufgegriffen. Er kann kaum sprechen und schreiben und ist anscheinend geistig zurückgeblieben. Gymnasialprofessor Daumer nimmt sich seiner an, und die Erziehung des Findlings macht schon bald Fortschritte. Als ein Mordanschlag auf ihn verübt wird, beginnen wilde Spekulationen: Ist Caspar Hauser der letzte Zähringer-Erbprinz aus dem Hause Baden? Einer der bedeutendsten Romane des Autors mit einem Nachwort des renommierten Wassermann-Forschers Prof. Dr. Gunnar Och.

Autorenbeschreibung

Jakob Wassermann, 1873 in Fürth geboren, ging nach der Schulzeit bei seinem Onkel in Wien in die Lehre. Später arbeitete er als Versicherungsangestellter in Nürnberg, ab 1894 lebte er in München. Während seiner dreijährigen Tätigkeit als Lektor beim Simplicissimus lernte er u. a. Thomas Mann kennen. Er war einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftsteller zwischen den Weltkriegen, zu seinen Hauptwerken zählen Caspar Hauser und Der Fall Maurizius. 1934 starb Wassermann in Altaussee.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb