Bozzetto

Bozzetto

43% sparen

Verlagspreis:
22,90€
bei uns nur:
12,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman

Gebunden
Weissbooks, 2014, 600 Seiten, Format: 14,9x21,2x5,5 cm, ISBN-10: 3863370694, ISBN-13: 9783863370695, Bestell-Nr: 86337069M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Insomnia
10,99€ 5,99€
Spectrum
11,00€ 5,99€
Fremd
9,99€ 4,99€
Im Wald
12,00€ 4,99€
Hochland
14,99€ 4,99€
Origin
12,00€ 5,99€
Smoke
16,99€ 6,99€
Konklave
21,99€ 8,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Der Roman erzählt die packende Jagd nach Michelangelos Entwurf, dem geheimnisumwobenen Bozzetto.

Infotext:

1543: Michelangelo beginnt mit seiner Arbeit am "Jüngsten Gericht" für die Sixtinische Kapelle in Rom. Der Entwurf, ein sogenannter "Bozzetto", enthält bereits alle Elemente des später weltberühmten Freskos. Zwölf Jahre bleibt die Holztafel in den Archiven des Vatikan, bis ihn Kardinal Farnese verschenkt - an Vittoria Colonna, Michelangelos ehemalige Geliebte und Muse. Von da an wechselt der Bozzetto über die Jahrhunderte immer wieder seinen Besitzer - mächtige Königinnen und Könige, Großinquisitoren, Revolutionäre - bis er 1944 in Paris in die Hände der Nazis fällt. Ihnen, wie auch allen zuvor, die seine ihm innewohnenden Kräfte und Mächte nutzen wollten aus Gründen der Habgier und Machtbesessenheit, bringt er Unglück, Tod, Verderbnis. Liegt ein Fluch auf Michelangelos Werk?

Autorenbeschreibung

Gerd J. Schneeweis, geboren 1947 in Bad Orb, war nach juristischen Examen lange als Rechtsanwalt tätig. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Oberösterreich. Hermann Alexander Beyeler, geboren 1952 in der Nähe von Luzern, ist Kunstsammler, Galerist, Mäzen, Autor. Er lebt in und bei Luzern am Vierwaldstättersee.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb