Bludenz

Bludenz

45% sparen

Verlagspreis:
20,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Industrie und Arbeitsleben in alten Bildern

Restposten, nur noch 7x vorrätig
Gebunden
Sutton Verlag GmbH, Sutton Arbeitswelten, 2017, 128 Seiten, Format: 24 cm, ISBN-10: 3954008572, ISBN-13: 9783954008575, Bestell-Nr: 95400857M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Rom
19,99€ 8,99€
Hexen
29,90€ 5,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Raubkind
22,00€ 8,99€
Medica
19,90€ 5,99€
Prora
5,00€ 2,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Nach dem großen Erfolg seiner Bildbände über die Bludenzer Handwerksbetriebe und die vielfältige Gastronomie der Stadt in Vorarlberg lenkt Otto Schwald den Blick nun auf den Alltag in den großen Industriebetrieben, vor allem der Textilindustrie. Bisher unveröffentlichte Bilder aus den Werkshallen und Kontoren vermitteln einen lebendigen Eindruck von der Arbeitswelt vergangener Tage.

Autorenbeschreibung

Schwald, Otto Otto Schwald, AHS-Lehrer für Deutsch und Geschichte, ist Mitbegründer des Geschichtsvereins Region Bludenz, Mitglied des Vorstands und zeitweiliger Obmann. In zahlreichen Publikationen zur Regionalgeschichte, Vorträgen und Podiumsdiskussionen hat er sich mit der Geschichte seiner Heimatstadt auseinandergesetzt.