Blood & Ink

Blood & Ink

63% sparen

Verlagspreis:
7,99€
bei uns nur:
2,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die Bücher von Timbuktu

Neu: 16.10., nur noch 4x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
ab 12 Jahren
Carlsen, Carlsen Taschenbücher .1690, 2018, 288 Seiten, Format: 12x18,6x2,6 cm, ISBN-10: 3551316902, ISBN-13: 9783551316905, Bestell-Nr: 55131690M
Verfügbare Zustände:
Neu
7,99€
Sehr gut
2,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Zwischen den Kulturen

Klappentext:

Mali 2012: Islamische Rebellen fallen in Timbuktu ein und etablieren die Scharia in der Stadt. Der Hirtenjunge Ali ist einer von ihnen. Er verabscheut Musik, Tanzen und alles, was das Leben lebenswert macht. Kadija lebt in Timbuktu. Sie spielt in einer Band, liebt Literatur und pfeift auf die Gesetze der Dschihadisten. Als Ali und seine Freunde einen berühmten Musikclub der Stadt in die Luft sprengen, kreuzen sich ihre Wege ...

Ein hochaktuelles Thema, erschreckend realistisch behandelt!

Rezension:

"Ein differenzierter Einblick in eine reiche muslimische Kultur und Gesellschaft", Kirkus Reviews

Autorenbeschreibung

Davies, Stephen
Stephen Davies lebte dreizehn Jahre lang unter den Fulani-Nomaden in Burkina Faso als Missionar und Englischlehrer. Während seiner Zeit dort schrieb er für »The Guardian Weekly« und »Sunday Times«. Er ist Autor zahlreicher Kinderbücher, die in Westafrika spielen. Seit 2014 lebt Stephen Davies mit seiner Familie wieder in London.