Berliner Grundschulgefälle

Berliner Grundschulgefälle

96% sparen

Verlagspreis:
55,95€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Die Illusion von der Gleichheit der Bildungschancen- Eine vergleichende Analyse schulstatistischer und sozioökonomischer Kennziffern. Dissertationsschrift

Kartoniert/Broschiert
Peter Lang Ltd. International Academic Publishers, Europäische Hochschulschriften / European University Studies/Publications Universitaires Européenne .85, 2002, 216 Seiten, Format: 15,2x21,6x0,9 cm, ISBN-10: 3631390181, ISBN-13: 9783631390184, Bestell-Nr: 63139018M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Seit den bildungssoziologischen Veröffentlichungen der 60er und 70er Jahre ist es um die Frage von Chancengleichheit in Hinsicht auf den Schulerfolg beziehungsweise -misserfolg still geworden. Man kann fast den Eindruck gewinnen, dass Politik und Wissenschaft eine Art Stillhalteabkommen geschlossen haben mit dem Ziel, das Thema Chancengleichheit im Bildungswesen vorläufig von der Tagesordnung auszuschließen. Denn für die einen wäre mit diesem Thema - in ökonomisch schwierigen Zeiten - eine notwendige Ausweitung finanzieller Ressourcen für das Bildungssystem verbunden und für die anderen ist damit kein akademischer Preis mehr zu gewinnen. Vor diesem Hintergrund setzt der Autor die Forschungstradition zur Chancengleichheit fort und geht am Beispiel des Berliner Grundschulsystems der Frage nach, ob nach wie vor Bildungsungleichheiten in unserer modernen Gesellschaft bestehen. Anhand der zentralen Begriffe 'Bildungschancen' und 'Sozialstruktur' wird hierzu die historische Entwicklungdes Grundschulsystems sowie die aktuelle Forschungslage diskutiert.

Inhaltsverzeichnis:

Aus dem Inhalt : Thema, Fragestellung, Hypothese, Ziele und Methode - Grundschulentwicklung in Deutschland: Ein Ringen um Emanzipation und Partizipation - Das Untersuchungsfeld - Die Ergebnisse - Resümee und Diskussion.

Autorenbeschreibung

Der Autor: Andreas Schulz wurde 1962 in Berlin geboren und arbeitet von 1984 bis 1991 zunächst als Erzieher, bevor er im Wintersemester 1991/92 sein Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Freien Universität Berlin begann. 1997 beendete er sein Studium als Diplompädagoge und ist seitdem als akademischer Mitarbeiter am Institut für Schulpädagogik und Bildungssoziologie der Freien Universität beschäftigt. Im Juli 2001 erfolgte die Promotion.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb