Berlin unzensiert

Berlin unzensiert

47% sparen

Verlagspreis:
14,95€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Einblicke in eine Parallelgesellschaft

Kartoniert/Broschiert
Schwarzkopf & Schwarzkopf, 2013, 608 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3862652246, ISBN-13: 9783862652242, Bestell-Nr: 86265224

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Die vier ungleichen Charaktere kommen mit der Teilemafia in Berührung: Dennis ist mit seinen Kontakten die Eintrittskarte ins organisierte Verbrechen, Tim arbeitet als Mädchen für alles, das immer wieder für Kopfschmerzen sorgt, und Hugo komplettiert die Truppe als skurriler Handwerker, dessen ausschweifende Lebensart ihn jegliches Risiko vergessen lässt. Zusammen treffen sie auf die Profizocker Boris und Alex, die eher durch Fleiß und Schlampigkeit überzeugen als durch Professionalität und deshalb des Öfteren erwischt werden. Die Justiz setzt sie allerdings immer wieder auf freien Fuß, da sich Boris nebenberuflich als Polizeispitzel verdient macht. Das Kontrastprogramm zu diesen Charakteren bildet Sören, der aus einem wohlhabenden Beamtenhaushalt stammt. Er ist chronisch notgeil, beziehungsgestört und quatscht sich bei Frauen um Kopf und Kragen. Eigentlich wünscht er sich ein aufregendes Leben in der Berliner Partyszene, wird aber durch sein familiäres Umfeld immer wieder in geregelte Bahnen gelenkt. Der Erzähler ist seine Eintrittskarte zu waghalsigen Abenteuern und skurrilen Bekanntschaften.

Autorenporträt:

MARCEL BORMANN wurde 1978 in Berlin geboren. Seine Karriere begann er als freischaffender Waffenhändler am Gymnasium, bevor er zum Allgemeinen Wirtschaftsdienst (AWD) ging, wo er - wie er sagt - endgültig ins kriminelle Milieu geriet. Anschließend folgten Grasanbau und Versandhausbetrug, bevor er als Autodieb mit der Spezialisierung auf VW T4 europaweit tätig war. Nach seinem Ausstieg aus der Szene begann er mit Aktien zu handeln, konnte jedoch der Verleihung eines gekauften Ehrendoktors (Dr. h.c.) nicht widerstehen.

Leseprobe:

"Im Schein einer Leuchtstoffröhre erkenne ich die halb ausgeschlachtete Karosserie einer schwarzen Limousine. Zudem sehe ich, wie diverse Flüssigkeiten über den Boden der Garage laufen. Meine Augen weiten sich, ich laufe rot an und brülle: 'Was habe ich gesagt?! Keine Flecken, kein Schrauben, geschweige denn Schlachten oder ein Schrottplatz!' Von dem Gebrüll aufgeschreckt, kommt Dennis aus dem Haus gelaufen. Heini versucht sofort, mich zu beschwichtigen: 'Reg dich nicht auf. Das ist kein Öl, das ist nur Kühlerflüssigkeit.' Ich atme tief durch, zwinge mich zur Ruhe und wende mich direkt an Boris: 'Was ist das für eine Karre? Wo kommt sie her? Warum sieht sie noch so neu aus? Warum schlachtet man ein so neues Auto? Und wie kann man nur so dumm sein, bei so einer Hitze in so einer stickigen engen Garage, die Tonne zu zerlegen?!' Heini stolpert zu mir und erklärt treuherzig, dass es sich bei der Karre um ein Testfahrzeug handelt. 'Das haben wir günstig gekauft, aber wir dürfen nur die Teile verwenden', fügt er hinzu."


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb