Bamberg im 11. Jahrhundert

Bamberg im 11. Jahrhundert

50% sparen

Verlagspreis:
11,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 4x vorrätig
Gebunden
Volk Verlag, Das Bayerische Jahrtausend, 2012, 120 Seiten, Format: 20,5 cm, ISBN-10: 3862220648, ISBN-13: 9783862220649, Bestell-Nr: 86222064M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Computus
11,90€ 5,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Endzeiterwartung und Furcht vor der nahenden Apokalypse prägten den Beginn des 11. Jahrhunderts mitten in diese Zeit fällt die Gründung des Bistums Bamberg im Jahr 1007 durch König Heinrich II. Am 6. Mai 1012 wurde in Bamberg der erste Dom eingeweiht, der sogenannte Heinrichsdom. Der imposante Bau war steingewordenes Zeichen für das neue Selbstverständnis des Königs und späteren Kaisers, das auf der Idee einer Herrschaft über Welt und Kirche gründete. Ausgehend von den großzügigen Schenkungen des Herrscherpaares Heinrich und Kunigunde entstand eine blühende Stadt, deren mittelalterlicher Kern heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.