Balanced Scorecard - einfach konsequent

Balanced Scorecard - einfach konsequent

zum Preis von:
39,95€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Erfolgreiche Umsetzung im Unternehmen

Gebunden
Haufe-Lexware, 2014, 280 Seiten, Format: 17,4x24,6x1,4 cm, ISBN-10: 364805600X, ISBN-13: 9783648056004, Bestell-Nr: 64805600A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:


Produktbeschreibung

Die Balanced Scorecard ist eines der populärsten Instrumente zur strategischen Unternehmenssteuerung. Die Bestseller-Autoren laden erfahrene Controller ein, über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung der BSC im Unternehmen zu berichten. So bietet Ihnen dieses Buch einen Werkzeugkasten an praktischem Know-how und plastische Beispiele aus dem Handwerk, dem Mittelstand und aus einer Konzerntochter.

Inhalte:

BSC erfolgreich im Unternehmen kommunizieren.
Mit BSC Innovationen effektiv umsetzen.
BSC als konstruktives Führungsinstrument.
So nutzen Sie Ziele und Kennzahlen vorausschauend.
BSC-Kennzahlen in der Praxis: Warum weniger mehr ist.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Was Sie in diesem Buch erwartet

BSC - konsequent einfach

Zwei Entwicklungsrichtungen der BSC im deutschsprachigen Raum
Ohne Moos nichts los
Mit der BSC führen
Die Sprache der Menschen sprechen
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN
Probieren geht über Studieren
Das Experiment geht weiter
BSC - einfach konsequent: Der Macher macht es einfach

Erst einmal starten
Gemeinsam Zukunft andenken
Strategieerarbeitungsworkshop
BSC-Umsetzungsworkshop
BSC-Projektbearbeitung
Strategieumsetzung messen: die Berichts-Scorecard
BSC-Aktualisierung 2004
Auf gutem Weg 2005 - 2007
Ein (zu?) großer Schluck 2008
Go West 2012
Die Lübeck-Scorecard
Die "Johansson_2016"_Scorecard
Gemeinsam Zukunft umsetzen
BSC - einfach konsequent: Konsequent dran bleiben

Frühsommer an der Küste
Die Geschäftsidee
Das Geschäftsmodell
Orientierung und Konkretisierung
Was TUN - die Balanced Scorecard
Loslegen mit strategischen Projekten
Der Einbruch - Ende aller Strategie?
Große Wachstumssprünge dank unserer Strategie
Global oder international? 133
Exkurs: Die BSC im Kontext der Umsetzung des Excellence-Ansatzes
BSC - einfach konsequent: Innovation - Ideen einfach umsetzen

Die Geschichte von Jonas Jakobb
Quo vadis? - die Jakobb-Gruppe 2005
Einen neuen Anfang wagen
Gemeinsam aufräumen und gemeinsam durchstarten
Was tun wir jetzt? Womit fangen wir an?
Konsequent die Umsetzung starten
Woran der Erfolg hängt
Mit Kennzahlen konsequent führen

Ziele und Kennzahlen
In der Praxis genutzte BSC-Kennzahlen
One page only - weniger ist mehr
Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Rezension:

"Balanced Scorecards gehören zu den verlässlichen Führungs- und Strategieinstrumenten mittlerer und großer Unternehmen, da sie Ziele und Perspektiven klar definieren und die Entwicklungsstadien über valide Kennzahlen abstecken. In ihrem gemeinsamen Buch 'Balanced Scorecard - einfach konsequent' erklären die Autoren Herwig R. Friedag und Walter Schmidt, wie Sie ihre strategischen Steuerungsgrößen in messbare Werte des Daily Business übersetzen - und ihre Leute dafür begeistern. Wichtig dabei: Die strategische Zielsetzung muss 'einfach' zu fassen sein und 'konsequent' verfolgt werden.
Drei ausführliche Fallstudien
Nach einer theoretischen Einleitung gehen die Autoren ans Eingemachte: Die praktische Umsetzung, die Hürden und selbstverständlich die Erfolgsaussichten von Balanced Scorecards beschreiben die Autoren anhand von drei ausführlichen Fallstudien. Der Bäckermeister, das Familienunternehmen und der Gemischtwarenladen weisen trotz aller Unterschiede im operativen Geschäft eine Gemeinsamkeit auf: Wachstum und wirtschaftliche Stabilität sind an klare Werte und Regeln gebunden, die sich definieren und messen lassen.
Management-Journal - Fazit: Friedag und Schmidt erklären in verständlichen Worten und mit ausführlichen Beispielen, dass Balanced Scorecards keine Managementspielzeuge großer Unternehmen sind, sondern vor allem im Mittelstand wertvolle Führungsinstrumente darstellen, die langfristige Erfolge sicherstellen." (Oliver Ibelshäuser, www.Management-Journal.de vom 20. Januar 2015)