Badisches Todesspiel

Badisches Todesspiel

45% sparen

Verlagspreis:
10,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Der Badische Krimi

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Emons, Der Badische Krimi, 2017, 224 Seiten, Format: 13,6x20,5x1,8 cm, ISBN-10: 3740801972, ISBN-13: 9783740801977, Bestell-Nr: 74080197M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Tiefgründige Charaktere, Spannung bis zur letzten Seite und eine gute Portion badischer Humor.

Als auf einer Hochzeitsfeier im beschaulichen Kaiserstuhl der Bräutigam erschossen wird, ahnt dessen Schwiegervater, der Schriftsteller Motzki, dass die Kugel ihm selbst galt. Grund dafür: die Biografie eines Gangsters, die in seiner Schreibtischschublade auf ihre Veröffentlichung wartet. Darin finden sich auch pikante Geschichten ehrbarer Leute, die besser unter Verschluss bleiben sollten. Motzki sucht Hilfe bei Fotograf Killian und Kommissar Belledin. Doch auch über den Kult-Ermittler gibt es ein dunkles Kapitel . . .

Leseprobe:

"Stopp!", rief Belledin. "Wir fahren rechts auf den Parkplatz und genießen die Aussicht."

"Welche Aussicht? Es ist so neblig, dass man keine zwei Meter weit sieht."

"Die Aussicht auf ein Gläschen Wein. Es geht nicht, dass wir einfach wieder miteinander arbeiten, ohne darauf angestoßen zu haben. Nicht nach allem, was war."

Autorenbeschreibung

Michael Moritz ist 1968 in Freiburg geboren. Er studierte Schauspiel an der Folkwang-Hochschule in Essen und spielte an renommierten Schauspielhäusern. Er schreibt für Theater, Film und Hörfunk und lehrt Theater an deutschsprachigen und internationalen Hochschulen. Derzeit ist er als Theaterregisseur international tätig. www.michealmoritz.net