Auto Macht Geld

Auto Macht Geld

52% sparen

Verlagspreis:
22,95€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die Geschichte der Familie Porsche Piëch

Gebunden
Rowohlt, Berlin, 2016, 304 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3871341711, ISBN-13: 9783871341717, Bestell-Nr: 87134171M
Verfügbare Zustände:
Neu
22,95€
Gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Update
24,99€ 10,99€
Reboot
22,99€ 10,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Von Hitlers "Volkswagen" zum Weltkonzern: Wie eine Familie Europas größte Autofirma an den Abgrund führte

Infotext:

Drei Dinge zählen im Leben, behauptet Ferdinand Piëch, Enkel des genialen Ferdinand Porsche: "Volkswagen, Familie, Geld - in dieser Reihenfolge." Trickreich, ruppig und mit aller Härte hat die Familie Porsche Piëch den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg von Volkswagen vorangetrieben, seitdem Ferdinand Porsche im Auftrag Adolf Hitlers den "Volkswagen" konstruierte. Aber Anfang September 2015 erschütterte der folgenschwerste Industrieskandal der deutschen Geschichte den Konzern. Das war, so schreibt Georg Meck, kein unglücklicher Zufall: Der tiefe Sturz von VW hat viel mit der Geschichte des Konzerns zu tun - und mit der Familie. Seit über fünfzehn Jahren beobachtet er die Firma Volkswagen und die Familien Porsche und Piëch, er hat alle Konzernchefs getroffen, die maßgeblichen Protagonisten offen wie im Hintergrund gesprochen. So kann er ebenso spannend wie fachkundig die Geschichte des mächtigsten Industriellenclans Deutschlands erzählen, der Volkswagen erst an die Weltspitze und dann an den Abgrund geführt hat - eine Geschichte von Machtkämpfen, Familienstreitigkeiten und Wirtschaftspolitik, die noch lange nicht zu Ende ist.

Autorenbeschreibung

Meck, Georg Georg Meck, geboren 1967, war Korrespondent des «Focus» in Brüssel und berichtete von dort aus über wirtschafts- und finanzpolitische Themen. 2001 wechselte er zur «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», seit 2016 ist er Ressortleiter Wirtschaft der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Bei Rowohlt ·Berlin veröffentlichte er zuletzt «Auto Macht Geld».


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb