Augen für den Fuchs

Augen für den Fuchs

40% sparen

Verlagspreis:
9,95€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kriminalroman

Restposten, nur noch 2x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Rotbuch Verlag, Rotbuch Krimi, 2010, 320 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3867891052, ISBN-13: 9783867891059, Bestell-Nr: 86789105M
Verfügbare Zustände:
Sehr gut
5,99€
eBook
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Nach einem wahren Kriminalfall

Klappentext:

Nach dem tödlichen Ende eines Geiseldramas in Leipzig ist der Druck auf die Polizei groß und Kommissar Miersch wird vorsorglich aus der Schusslinie gezogen. Ruhe und Erholung glaubt der Bayer in der sächsischen Provinz zu finden. Daraus wird nichts, als er sich sein Zimmer ausgerechnet in dem Gasthof nimmt, wo vor über zwanzig Jahren ein bestialischer Sexualmord verübt wurde. Bis heute gibt das Verbrechen Rätsel auf: Warum hat der Täter dem Mädchen die Augen ausgestochen? Und warum mussten auch der Gastwirt und sein einziger Sohn sterben? Konstantin Mierschs Instinkt lässt ihn den schlampig abgeschlossenen Fall neu aufrollen, und schnell ist klar: Nichts war so, wie es in den Akten steht. Der wirkliche Mörder ist vielleicht noch immer in Freiheit ...

Autorenbeschreibung

In der Brust von Henner Kotte schlägt das Krimiherz Leipzigs. Der studierte Germanist und Moderator der Krimishow »Schwarze Serie« lebt in Leipzig und arbeitet für Fernsehen, Film und auf der Bühne. 1997 gewann er den MDR-Literaturpreis. 2005 erschien sein erster Leipzig-Krimi mit dem Titel Abriss Leipzig, in dem ebenfalls Kommissar Lars Kohlund und sein Team ermitteln. Kottes Kurzkrimi Fahrerflucht wurde mit Kai Wiesinger, Chantal de Freitas und Sven Martinek verfilmt und beim Dresdner Kurzfilmfestival prämiert, der Film wurde auf mdr und 3sat gesendet.