Auf der alten Seidenstraße zum Hindukusch

Auf der alten Seidenstraße zum Hindukusch

zum Preis von:
19,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
nicht lieferbar

Tagebuch einer 11-monatigen Reise auf dem Hippie Trail nach Indien und Nepal

Kartoniert/Broschiert
epubli, 2017, 284 Seiten, Format: 14,8x21x1,6 cm, ISBN-10: 3745040090, ISBN-13: 9783745040098, Bestell-Nr: 74504009A

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Tagebuch einer 11-monatigen Reise auf dem Hippie-Trail über die Türkei, den Nahen Osten, Afghanistan, Pakistan und Indien nach Nepal. Sie entsprach ganz dem Zeitgefühl der damaligen jungen Generation.

Klappentext:

Dieses Buch ist eine Überarbeitung unseres Tagebuchs von 1971, ergänzt durch kurze Berichte über die Länder, die wir damals bereisten. So erhält der Leser einen kurzen Überblick über die politischen Verhältnisse des damaligen Nahen Ostens bis hin nach Indien und Nepal. Es sind ja die sagenumwobenen Länder der alten Seidenstraße, die bereits im Altertum von Händlern, wie Marco Polo bereist wurden. Auch Alexander der Große marschierte auf der Seidenstraße bis zum Hindukusch, nachdem er den Perserkönig Dareios besiegt hatte und gelangte schließlich bis nach Indien. Diese geschichtlichen Fakten reizten uns natürlich, die Reise in Richtung Orient zu starten. Dazu mögen auch die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht um den sagenhaften Kalifen Harun Al Raschid unsere Abenteuerlust angestachelt haben.
Heute ist nun gerade der Nahe Osten Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen und terroristischer Gewaltakte. Wie es dazu kam, wird kurz in geschichtlichen Exkursen angerissen.

Autorenbeschreibung

Ludwig, Angelika
Angelika Ludwig wurde 1944 in Oppeln, Schlesien, dem heutigen Opole geboren. Sie studierte Geschichte und Kunst an der PH Berlin und arbeitete bis zu ihrer Pensionierung im Berliner Schuldienst. Erst im Ruhestand beschäftigte sie sich eingehender mit den Kriegstagebüchern ihres Vaters als Soldat an der Ostfront und beschloss, sie mit einem Kommentar zum geschichtlichen Hintergrund herauszugeben. Als zweite Veröffentlichung erschienen seine autobiografischen Aufzeichnungen "Mein Weg ins Leben", eine Jugend in der Zwischenkriegszeit, 1926 - 1939. Im nächsten Buch hat sie ihre eigenen Tagebuchaufzeichnungen einer 11-monatigen Orientreise bis zum Hindukusch und nach Indien und Nepal veröffentlicht. Sie lebt heute in Berlin und in der Toskana.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb