Auf dem Weg in eine neue deutsche Bildungskatastrophe

Auf dem Weg in eine neue deutsche Bildungskatastrophe

55% sparen

Verlagspreis:
19,99€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Zwölf unangenehme Wahrheiten

Gebunden
Herder, Freiburg, 2015, 208 Seiten, Format: 20,5 cm, ISBN-10: 3451312883, ISBN-13: 9783451312885, Bestell-Nr: 45131288M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Seit der Bildungskatastrophe vor fünfzig Jahren bemüht sich die Politik um Reformen. Aber hat sich Bildung seitdem zum Positiven verändert? Der bekannte Philosoph Julian Nida-Rümelin und der renommierte Erziehungswissenschaftler Klaus Zierer antworten klar: Nein, trotz "PISA-Schock" laufen wir direkt auf eine neue deutsche Bildungskatastrophe zu. Ohne Rücksicht auf schonungslose Wahrheiten diskutieren sie über die Fehler der Bildungspolitik und zeigen einen besseren Weg.

Autorenbeschreibung

Julian Nida-Rümelin, Dr. phil.; Professor am Seminar für Philosophie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder. Präsident der Deutschen Gesellschaft für Philosophie. Autor und Herausgeber zahlreicher Schriften zu Philosophie, Ethik und Politik.