Audi Raritäten

Audi Raritäten

47% sparen

Verlagspreis:
14,99€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Prototypen und Autos, die nie in Serie gingen

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
GeraMond, 2015, 168 Seiten, Format: 4 cm, ISBN-10: 3862457168, ISBN-13: 9783862457168, Bestell-Nr: 86245716M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Porsche
9,95€ 5,99€
Tuning
34,90€ 18,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

In über 100 Jahren Unternehmensgeschichte ist beim deutschen Automobilhersteller Audi viel passiert. Kleinwagen, Mittel- und Oberklasse-Limousinen, Cabrios, Coupés, Kombis und Sportwagen kamen und gingen, änderten Form, Design, Ausstattung und Typenbezeichnung. Das alles ist bekannt. Doch welche Sondermodelle und Spezialentwicklungen erreichten niemals serienmäßige Marktreife? Diese seltenen Fahrzeuge zeigt der Automobilhistoriker Erik Eckermann.

Autorenbeschreibung

Eckermann, Erik Erik Eckermann studierte nach mehrjähriger Tätigkeit als Außenhandelskaufmann und Leiter einer autorisierten Autowerkstatt in Ghana an der Ingenieurschule für Fahrzeugtechnik (Wagenbauschule) in Hamburg. Danach arbeitete er als Konservator im Deutschen Museum München in der Abteilung Landverkehr und baute dort die Abteilungen Erdöl/Erdgas (1968 bis 1977) und Autohalle II (1985 bis 1987) auf. Seit 1978 ist er freiberuflich als Fahrzeughistoriker sowie für Planung und Ausführung von Fahrzeug- und Verkehrsausstellungen tätig. Sein Werk über die Geschichte des Automobils ist außer in Deutschland auch in USA, Japan, China und Korea erschienen, weitere (Standard-) Werke über Holzgasgeneratoren und Karosserieentwicklung folgten. Für eine Firmenbiographie erhielt er eine Auszeichnung der amerikanischen Society of Automotive Historians.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb