Ariel

Ariel

69% sparen

Verlagspreis:
9,50€
bei uns nur:
2,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Mord vor Jom Kippur

Kartoniert/Broschiert
Grafit, Grafit Taschenbuch Nr.565, 2010, 282 Seiten, Format: 19,0x11,5 cm, ISBN-10: 389425565X, ISBN-13: 9783894255657, Bestell-Nr: 89425565M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Infotext:

Kurz vor Jom Kippur, dem wichtigsten jüdischen Festtag, steht Kommissar Ariel Kafka vor dem schwersten Fall seiner Laufbahn: Zwei Araber werden bei der Eisenbahnbrücke von Linnunlaulu ermordet aufgefunden. Nur kurze Zeit später stoßen Kafka und sein Team auf zwei weitere Leichen, auch sie Muslime - und sie bleiben nicht die letzten Toten innerhalb nur weniger Tage. Zeitgleich hat der israelische Außenminister einen inoffiziellen Besuch der Helsinkier Synagoge angekündigt. Hat Kafkas Bruder Eli recht mit der Warnung vor einem geplanten islamistischen Anschlag auf die Synagoge? Aber warum tauchen dann immer wieder Mitglieder der jüdischen Gemeinde im Zusammenhang mit den Mordermittlungen auf?

Autorenporträt:

Harri Nykänen, Jahrgang 1953, arbeitete zwanzig Jahre lang als Polizeireporter für Helsingin Samomat, die größte finnische Tageszeitung. Bekannt wurde er als Autor der Raid-Romane.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb