Arbeitsfähig oder unbrauchbar?

Arbeitsfähig oder unbrauchbar?

44% sparen

Verlagspreis:
23,00€
bei uns nur:
12,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die Geschichte der Kinder- und Jugendpsychiatrie seit 1933 am Beispiel Hamburgs

Restposten, nur noch 2x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Mabuse-Verlag, Mabuse-Verlag Wissenschaft 10, 2017, 213 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3925499768, ISBN-13: 9783925499760, Bestell-Nr: 92549976M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

"Die deutsche Kinder- und Jugendpsychiatrie hat eine mörderische Vergangenheit. Sie gewann erst in der Nazi-Zeit an Bedeutung, weil führende Vertreter des Faches behinderte oder fürsorgebedürftige Kinder und Jugendliche gnadenlos diffamierten, selektierten und ermordeten. Ruth Baumann hat Gutachten der 'furchtbaren' Jugendpsychiater vor und nach 1945 untersucht und verglichen. Während die Diagnosen vor 1945 für viele Kinder ins Abseits oder in den Tod führten, machten die Psychiater nach dem Kriege Karrieren und prägten auch dann noch die Kinder- und Jugendpsychiatrie, Behindertenpädagogik und Jugendkriminologie. Das Buch sollte zu einer kritischen Selbstreflexion in den medizinsichen und pädagogischen Bereichen anregen." (Ernst Klee)

Autorenbeschreibung

Ruth Baumann, geb. 1950, führte die Untersuchung auf Anregung des Jugendpsychiatrischen/-psychologischen Dienstes im Amt für Jugend in den Jahren 1988 und 1989 durch. Dr. med. Charlotte Köttgen, geb. 1941, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, ehemalige Leiterin des Jugendpsychiatrischen/-psychologischen Dienstes im Amt für Jugend, Hamburg.Dipl.-Psych. Dr. phil. Inge Grolle, geb. 1921, Historikerin und Wissenschaftlerin, Autorin von verschiedenen Schulbüchern. Dieter Kretzer, geb. 1939, arbeitete als psychologischer Leiter im Rahmen des Jugendpsychiatrischen/-psychologischen Dienstes im Amt für Jugend, Hamburg und als Referatsleiter "Beratung und Entlastung der Familie".