Antistigma-Kompetenz in der psychiatrisch-psychotherapeutischen und psychosozialen Praxis

Antistigma-Kompetenz in der psychiatrisch-psychotherapeutischen und psychosozialen Praxis

30% sparen

Verlagspreis:
29,99€
bei uns nur:
20,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Das Trainingsmanual. Zusätzlich online: Arbeitsmaterialien zum Ausdrucken

Kartoniert/Broschiert
Schattauer, Schriftenreihe Kompetenznetz Schizophrenie, 2011, 120 Seiten, Format: 28 cm, ISBN-10: 3794528611, ISBN-13: 9783794528615, Bestell-Nr: 79452861M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

- Mit Manual für die Gruppenleitung: Inklusive umfangreicher praxisorientierter Zusatzmaterialien
- Mit Online-Zugang: Zahlreiche Arbeitsmaterialien exklusiv im Netz abrufbar
- Gemeinsam gegen Diskriminierung: Entstanden in Zusammenarbeit von Experten mit Betroffenen

Klappentext:

Aktiv gegen Diskriminierung
Die Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen ist leider auch heute noch Realität. Wie viele Lebensbereiche diese Ausgrenzung tatsächlich betrifft, erschließt sich erst bei einer intensiven AuseinanderSetzung mit diesem brisanten Thema. Hier ist besonders die Betroffenen-Perspektive wichtig: Viele Psychiatrieerfahrene belastet und beeinträchtigt das Stigma sogar stärker als die psychische Erkrankung selbst.
Vor allem die Berufsgruppen im psychiatrischen und psychosozialen Bereich, die täglich mit Menschen mit psychischen Erkrankungen zu tun haben, können hier etwas bewegen. Erstmalig im deutschsprachigen Raum liegt nun ein speziell für diese psychiatrischen Profis konzipiertes, absolut praxistaugliches Werk vor. An seiner Entwicklung waren Psychiatrieerfahrene maßgeblich beteiligt. Ein besonderes Plus ist der integrierte Workshop für die Vermittlung von Antistigma-Kompetenz mit einer Fülle praktischer Übungen, Anleitungen und Materialien: Wissens- und Arbeitsblätter, Beispielszenarien für Stigmatisierung im Alltag, Erfahrungsberichte von Betroffenen, ein Antidiskriminierungs-Spiel
Insbesondere, wenn Sie selbst Stigma zum Thema machen und gemeinsam mit Psychiatrieerfahrenen Antistigma-Kompetenz vermitteln oder lehren möchten, z.B. im psychiatrisch-psychotherapeutischen oder psychosozialen Bereich, bietet dieses Manual eine unentbehrliche und fundierte Anleitung. Aber auch für Pflege, Sozialarbeit, Ergotherapie und psychologisch sowie medizinisch Tätige eröffnet das Trainingsmanual erprobte und effektive Wege, Stigma im Alltag anzusprechen und antistigma-kompetent zu handeln.

Inhaltsverzeichnis:

Modul I: Stigma, Diskriminierung und soziale Teilhabe
Modul II: Rollen, Strategien und Herausforderungen in der Antistigma-Arbeit
Modul III: Perspektiven von ExpertInnen durch Erfahrung
Modul IV: Gemeinsam gegen Stigma und Diskriminierung

Autorenbeschreibung

Lena Freimüller, MA., kliniksche Psychologin, Friedens- und Konfliktforscherin, Trainerin und Universitätsdozentin.