Anekdoten rund um Boizenburg

Anekdoten rund um Boizenburg

zum Preis von:
14,90€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
innerhalb von 24 Stunden vorrätig
In den Warenkorb

Ausgewählte Texte von Erika Will aus den Jahren 2005 bis 2016

Kartoniert/Broschiert
Leipziger Universitätsverlag, 2017, 188 Seiten, Format: 14,3x22x1,2 cm, ISBN-10: 3960231342, ISBN-13: 9783960231349, Bestell-Nr: 96023134A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Neid
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€
Wollust
10,90€ 4,99€

Produktbeschreibung

Die in diesem Band versammelten Texte stammen ausnahmslos aus der Feder der im Jahre 1922 geborenen verdienstvollen Boizenburger Ortschronistin Erika Will und sind in ihrer übergroßen Mehrheit im Mecklenburg-Magazin der Schweriner Volkszeitung zwischen 2005 und 2016 zuerst veröffentlicht worden. Mit dieser Publikation wird die 2005 herausgegebene Sammlung ihrer Arbeiten unter dem Titel "Regionalgeschichtliche Beiträge und Fotos. Boizenburger Geschichte(n)" in der Sache fortgesetzt.
Für den jetzt vorgelegten Band war eine Auswahl aus ihren Arbeiten zu treffen, denn in der Mecklenburgischen Landesbibliothek sind 246 Beiträge der ebenso umsichtigen wie leidenschaftlichen und zeit ihres Lebens stets ungemein produktiven Heimathistorikerin registriert.
Erika Will kann als die beste Kennerin der Boizenburger Stadtgeschichte gelten, sie war zudem eine versierte Fotografin und ergänzte ihre Manuskripte bei der Abgabe gern mit ideenreich aufgenommenen Bildern. Aktiv und interessiert verfolgte sie so das Geschehen in ihrer Stadt bis in's hohe Alter.
Unmittelbar vor ihrem Tod im Herbst 2016 habe ich ihr am Krankenbett versprochen, diesen Band fertigzustellen, so dass von ihren Texten noch lange ein Nachhall ausgehen wird. Ihre Angehörigen Regina und Christian Haas, Margit und Michael Haas, Anna Haas, Christopher Haas und Martina Schmidt haben mich bei der Verwirklichung dieses Vorhabens maßgeblich unterstützt, ihnen gilt mein herzlicher Dank.

Autorenbeschreibung

Wieben, Uwe
Uwe Wieben wurde am 13. Dezember 1947 in Boizenburg/Elbe geboren. Nach dem Abitur studierte er in Leipzig Kunsterziehung und Geschichte und promovierte 1989 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. Von 1970 bis 1996 war er als Lehrer in Diekhof, als Leiter des Kreiskabinettes für Kulturarbeit in Güstrow, als Direktor des Boizenburger Heimatmuseums und ab 1990 als Bürgermeister in Boizenburg tätig. Seit Jahren ist Uwe Wieben als Vorsitzender des Vereins Boizenburger Museumsfreunde e. V. aktiv.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb