Am Nachmittag kommt der Führer

Am Nachmittag kommt der Führer

47% sparen

Verlagspreis:
29,95€
bei uns nur:
15,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Schicksalsjahr 1938

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
WBG Theiss, 2018, 320 Seiten, Format: 15,5x22,5x2,8 cm, ISBN-10: 3806236828, ISBN-13: 9783806236828, Bestell-Nr: 80623682M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
29,95€
Sehr gut
15,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

1946
26,95€ 13,99€
Rom
19,99€ 8,99€
Hexen
29,90€ 5,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Medica
19,90€ 5,99€
Raubkind
22,00€ 8,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

1938: Noch ein Jahr bis zum Zweiten Weltkrieg. Hitler marschiert in Österreich ein. Die Bevölkerung jubelt. Franz Krieger steigt zum angesehenen NS-Fotografen auf. Walter Schwarz wird das Jahr nicht überleben. Holger Schaeben verwebt die Schicksale von Tätern, Opfern und Mitläufern zu einer vielstimmigen Chronologie der Ereignisse.

Infotext:

Am Morgen des 12. März 1938 erreichen erste Panzereinheiten der deutschen Wehrmacht Salzburg. Hitler greift nach seinem Heimatland. Über Nacht übernehmen die Nazis die Macht in ganz Österreich. Mit dem 'Anschluss' an das Deutsche Reich beginnen Angst und Terror. Besonders Juden sind den braunen Häschern ausgesetzt. Doch der Umsturz kennt auch Profiteure. Holger Schaeben verfolgt die Ereignisse über 12 Monate hinweg. Tag für Tag und immer wieder aus anderer Perspektive. Hauptakteure sind Franz Krieger und Walter Schwarz, der junge Fotoreporter im Dienst der Nazis und der verfemte jüdische Kaufmann. Zum Personal gehören weiterhin Bundeskanzler Kurt Schuschnigg, Arturo Toscanini und die Trapp-Familie, zahllose Nazigrößen und einfache Bürger. Mit viel Lust am historischen Detail folgt Schaeben ihren Spuren. Die Momentaufnahmen menschlicher Schicksale fügen sich zu einem packenden Panorama. Ein Jahr im Fokus der Weltpolitik wird wieder lebendig.

Rezension:

"Wie Historiker Geschichte beschreiben, ist das eine. Wie Menschen Geschichte erleben, das andere. Holger Schaeben ist der zweiten Spur gefolgt. Im Verlauf des Jahres 1938, das für Österreich und sein Volk im wahrsten Sinn des Wortes schicksalhaft werden sollte. Für die Menschen, die damals lebten, und für unsere heutige Betrachtung der damaligen Geschichte. Meine Empfehlung!" Peter Prange, Autor "Ein lesenswertes Buch, welches das Jahr 1938 in packenden Momentaufnahmen erzählt." Darmstädter Echo "Bei dem Fotografen hinterlassen diese Szenen "für lange Zeit den Eindruck, die ganze 'Volksgemeinschaft' habe auf dem Residenzplatz hinter der Sache gestanden", schreibt der Autor Holger Schaeben in seinem lebendig geschrieben Buch über das österreichische "Schicksalsjahr 1938"." (Süddeutsche Zeitung)

Autorenbeschreibung

Schaeben, Holger Holger Schaeben studierte in Köln an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation und arbeitete zunächst als Werbetexter in internationalen Agenturen. Seit 1996 ist er als Ghostwriter und freier Autor tätig. Er schreibt historische Sachbücher, Prosa und Essays. Holger Schaeben lebt in Salzburg.