Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands vom 15. bis zum 19. September 2019. SSV Aktion bei arvelle.

Altfranzösisches Wörterbuch. Band 12. Lieferung 94

Altfranzösisches Wörterbuch. Band 12. Lieferung 94

80% sparen

Verlagspreis:
51,00€
bei uns nur:
9,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Zweite und letzte LIeferung des 12. Bandes. Geschichte des Wörterbuchs

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Franz Steiner Verlag, 2018, 258 Seiten, Format: 19,6x27,4x1,7 cm, ISBN-10: 3515121048, ISBN-13: 9783515121040, Bestell-Nr: 51512104M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Mit dem Altfranzösischen Wörterbuch liegt eine umfassende Darstellung des gesamten französischen Wortschatzes des 11. bis 14. Jahrhunderts vor. Zahlreiche Belegstellen zeigen die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten eines Wortes - dabei werden immer auch die Besonderheiten von Form, Funktion und Bedeutung berücksichtigt.

Der vorliegende Band geht auf die Entstehungsgeschichte des Wörterbuchs ein: Seit 1857 arbeitete Adolf Tobler an der Vorbereitung des monumentalen Werkes. Nach seinem Tod nahm sich sein Schüler Erhard Lommatzsch der über zwanzigtausend in kleiner Schrift und häufig eng beschriebener Zettel umfassenden Materialsammlung an - Ergebnis eines über fünfzig Jahre währenden Sammelfleißes - und realisierte die ersten Lemmata. Auch Hans Helmut Christmann konnte nur auf die Aufzeichnungen Toblers zurückgreifen, da die Notizen, die sein Vorgänger für seine Ergänzungen und Erweiterungen der Artikel nutzte, bis auf wenige Ausnahmen verloren gingen. Zu seinem Abschluss brachten das Altfranzösische Wörterbuch schließlich Willi Hirdt und Richard Baum.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb