Alter, was geht?

Alter, was geht?

67% sparen

Verlagspreis:
8,99€
bei uns nur:
2,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Wie ich lernte, dass es für Neues nie zu spät ist

Restposten, nur noch 8x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Bastei Lübbe, Bastei Lübbe Taschenbücher 60814, 2014, 256 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3404608143, ISBN-13: 9783404608140, Bestell-Nr: 40460814M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Infotext:

Was Hänschen nicht lernt, das lernt Hans nimmermehr! Wirklich? Aber haben dann all jene, die in ihrer Kindheit den Musikunterricht geschwänzt haben, keine Lust auf Fußball hatten und zu schüchtern für den Tanzkurs waren, ihre Chance auf ewig vertan? Oder kann man auch jenseits der Vierzig noch das Wunderkind in sich wecken? Jörg Thomann macht die Probe aufs Exempel, denn er bereut es heute schmerzlich, dass er als Hänschen einiges verpasst hat. So mischt sich der 42-Jährige unter Nachwuchskicker, stellt sich todesmutig aufs Skateboard und schluckt eine Menge Wasser mit dem Ziel vor der Schwimmbrille, anständig kraulen zu lernen. Seine Selbstversuche bringen ihn immer wieder in absurd-komische Situationen. Er verzeichnet aber auch Erfolge und stellt fest, dass Hänschen zwar schneller lernt, Hans aber immer noch verdammt viel Spaß dabei hat.

Rezension:

"Schön selbstironisch berichtet der Familienvater von großen Peinlichkeiten und kleinen Erfolgen - und umgekehrt. Sein Fazit: Alter, das geht!" emotion, Juli 2016 "Jörg Thomann und seine Herzblatt-Geschichten kommen bei mir, auweia, noch vor Robert-Musil." Ulrich Matthes

Autorenbeschreibung

Jörg Thomann, geboren 1971 in Berlin, hat sich als Feuilleton-Redakteur der F.A.Z. vor allem mit Phänomenen der Popkultur befasst. Seit 2009 ist er als Gesellschafts-Redakteur der F.A.S.. Katharina Greve wurde 1972 geboren und hat Architektur an der TU Berlin studiert. Ihre Comics schwanken zwischen humorvoller Skurrilität und kritischer Satire und sind im Tagesspiegel, in der Titanic und in Das Magazin erschienen. Hotel Hades ist Greves dritte Graphic Novel. Für ihr Comic-Debüt Ein Mann geht an die Decke erhielt sie 2010 den ICOM Independent Comic Preis für Herausragendes Artwork. Im selben Jahr wurde sie mit dem Deutschen Cartoonpreis ausgezeichnet und 2013 mit dem Sondermann-Förderpreis für Komische Kunst.