Als wir unbesiegbar waren

Als wir unbesiegbar waren

45% sparen

Verlagspreis:
20,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman

Gebunden
DuMont Buchverlag, 2017, 336 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3832198415, ISBN-13: 9783832198411, Bestell-Nr: 83219841M
Verfügbare Zustände:
Neu
20,00€
Sehr gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

An der Universität sind Eva, Benedict, Sylvie und Lucien unzertrennlich. Als sie Ende der Neunzigerjahre ihr Studium beenden, glauben sie sich am Beginn eines aufregenden Lebens. Die Welt wird für sie nur das Beste bereithalten. Eva plant eine Karriere im Finanzbusiness. Sie will sich sowohl von ihrem Vater, einem bekennenden Sozialisten, als auch von ihrer unerwiderten Liebe zu Lucien befreien. Benedict verschreibt sich der Wissenschaft und hofft weiterhin, Eva für sich zu gewinnen - auch wenn er nicht so genau weiß wie. Die Geschwister Sylvie und Lucien dagegen streben vor allem eines an: ein freies Leben ohne Verpflichtungen und Verantwortung. Doch im Laufe der Jahre sehen die Freunde sich nur noch sporadisch, alle vier sind damit beschäftigt, ihre Träume und Pläne, die das Leben zu vereiteln scheint, zu retten. Zerbrochene Beziehungen und verhinderte Karrieren bringen sie schließlich wieder zusammen, jedoch ganz anders, als sie es sich vorgestellt hatten. Alice Adams hat mit 'Als wir unbesiegbar waren' einen berührenden Roman über Freundschaft, Liebe und Treue geschrieben.

Rezension:

"Alice Adams [erzählt] die Geschichte von vier Freunden, die sich beim Versuch den richtigen Weg ins Leben zu finden, fast aus den Augen verlieren." Claire Beermann, ZEIT MAGAZIN "Ein schön erzähltes Romandebüt über die Frage, wie sehr man eigentlich Herr seines Schicksals ist." Katharina Wantoch, EMOTION "'Als wir unbesiegbar waren' ist einer dieser Romane, die man früher oder später in einem Ferienhaus finden wird; wenn das Ferienhaus einen Pool hat, dann auch mit aufgequollenen aber durchgelesenen Seiten." Hendrik Heisterberg, GALORE Alice Adams schildert eindrucks- und humorvoll, welche Umwege das Leben oft nimmt und wie sich Freundschaften verändern können." Saskia Stöcker, FREUNDIN "Da es um intelligente Personen geht, liest es sich interessant, und wenn sich nach genügend Illusionsverlust wieder etwas Zuversicht zeigt, atmet man auf. Wie im wahren Leben, das dieser Roman verkörpert." Ellen Pomikalko, BUCHMARKT "Alice Adams hat mit 'Als wir unbesiegbar waren' einen berührenden Roman über Freundschaft, Liebe und Treue geschrieben." Bernd Kielmann, BUCH-MAGAZIN "Eine Sommerlektüre mit hohem Unterhaltungswert" Katja Lückert, NORDDEUTSCHER RUNDFUNK "Dieser Roman hat alles, was ein echter Sommer-Wälzer braucht: unerfüllte Lieben, zerbrechende und wiedergefundene Freundschaften und jede Menge Überraschungen im Leben der Protagonisten." Nadine Kreuzahler, FRITZ RBB "Alice Adams hat einen klassischen Sommerferien-Roman geschrieben. Und das ist keinesfalls abwertend gemeint, denn es gelingt ihr, trotz vieler geschilderter Rückschläge im Leben der Vier, immer einen heiteren Grundton zu bewahren." Anne Burgmer, KÖLNER STADT-ANZEIGER "Ein feiner, flott erzählter Roman, in dem der Weizengras-Smoothie genauso Platz findet wie Witze über schwarze Löcher, die Sorge um ein behindertes Kind und stilles Glück." Ingrid Mylo, BADISCHE ZEITUNG "Sie hat das klassische Thema Freundschaft aufgegriffen und macht deutlich, wie wichtig Freunde, Verlässlichkeit und Geborgenheit sind, wenn einzelne Lebensplanungen scheitern." Maria Klampen, MÜNSTERLAND ZEITUNG "Ein feiner Sommerroman über Freundschaft." Martina Sulner, LÜBECKER NACHRICHTEN "[Es] bleibt einiges unerzählt, und doch entfaltet die Autorin in diesem Debüt vier grundverschiedene, schlüssige Biografien." Tina Rausch, BUCHSZENE.DE "Ein berührendes Buch - und eine beruhigende Lektüre für alle, deren Leben auch nicht immer geradlinig verläuft." Katharina Wantoch, PSYCHOLOGIE BRINGT DICH WEITER "Mit 'Als wir unbesiegbar waren' hat Alice Adams für mich einen der besten Romane in diesem Jahr geschrieben." Evelyn Meyer, LITERATOUR.BLOG


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb