ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Alle gegen Lukas

Alle gegen Lukas

38% sparen

Verlagspreis:
7,99€
bei uns nur:
4,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei

Eine Geschichte mit dem Thema Mobbing

Gebunden
ab 7 Jahren
Ravensburger Verlag, Leserabe, 2. Lesestufe, 2015, 48 Seiten, Format: 21,5x15,2 cm, ISBN-10: 3473364657, ISBN-13: 9783473364657, Bestell-Nr: 47336465M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Kurztext:

Gemeinsam sind wir stark Lukas ist neu auf der Schule und wird von Anfang an gemobbt. Doch dann beschließt Lukas, sich zur Wehr zu setzen... Ein brisantes Thema, altersgerecht umgesetzt von Michael Wildenhain.

Infotext:

Von Anfang an wird Lukas in der neuen Schule gemobbt. Besonders Emma, Fynn und Philipp haben es auf ihn und Amelie abgesehen. 'So kann es nicht weitergehen!', beschließt Lukas, nachdem er sich mit Amelie angefreundet hat - wie gerne wäre er doch genauso stark und groß wie sein Bruder! Eines Tages nimmt er all seinen Mut zusammen: Ohne jemanden zu verletzen, macht Lukas seinen Standpunkt klar. Fortan lassen Emma, Fynn und Philipp Lukas und Amelie in Ruhe.

Autorenbeschreibung

Wildenhain, Michael Michael Wildenhain wurde 1958 in Berlin geboren, wo er nach wie vor lebt. Nach einem Maschinenbaupraktikum studierte er u.a. Philosophie und Informatik, engagierte sich in der Hausbesetzerszene und in verschiedenen antirassistischen Initiativen. Während der letzten Jahre war er nicht nur als Gastprofessor für Literarisches Schreiben am Leipziger Literaturinstitut tätig, sondern auch als Fußballjugendtrainer. 1983 erschien seine erste Erzählung "zum beispiel k." und 1994 sein erstes Jugendbuch im Ravensburger Buchverlag, "Wer sich nicht wehrt", eine Geschichte über rechtsradikal motivierte Gewalt an einer Schule, die auf einen authentischen Fall Bezug nimmt. Heute schreibt Michael Wildenhain Romane für Jugendliche und für Erwachsene, außerdem Theaterstücke, Drehbücher und Lyrik. Für sein Werk wurde er schon mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Ernst-Willner-Preis in Klagenfurt, dem Hans-im-Glück-Preis (1994) und dem Alfred-Döblin-Preis (1997). 2002 war er Stadtschreiber von Rheinsberg und 2006 Writer-in-Residence an der Queen Mary University in London.