Akzeptanz in der Psychoonkologie

Akzeptanz in der Psychoonkologie

50% sparen

Verlagspreis:
39,99€
bei uns nur:
19,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Therapeutische Ziele und Strategien. Zusätzlich online: Ausdruckbare Arbeitsmaterialien für Therapeuten und ihre Patienten

Neu: 27.2., nur noch 7x vorrätig
Gebunden
Schattauer, 2011, 216 Seiten, Format: 24 cm, ISBN-10: 379452859X, ISBN-13: 9783794528592, Bestell-Nr: 79452859M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Von A bis Z: Grundlagen, Besonderheiten und neueste Forschungsergebnisse aus dem Bereich Psychoonkologie
Integrativ: Akzeptanz als ergänzende Behandlungsstrategie neben der psychotherapeutischen Veränderungsarbeit
Praxisnah: Zahlreiche Fallbeispiele und Arbeitsmaterialien als Anregung für die therapeutische Arbeit
Vielseitig: Akzeptanz als therapieschulenübergreifender Ansatz

Klappentext:

Mehr Lebensqualität durch AkzeptanzDie Diagnose Krebs ist für Betroffene und ihre Angehörigen ein Schock und löst starke Unsicherheiten und Ängste aus. Diese hohe psychische Belastung kann den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen. Hier Setzt die Psychoonkologie an: Sie fördert die psychische Stabilität der Patienten, erhöht die Lebensqualität und -zufriedenheit und wirkt durch bewusste AuseinanderSetzung der Betroffenen mit sich selbst positiv auf die seelisch-körperliche Gesundheit. Aufgabe des psychoonkologischen Therapeuten ist dabei, für den Patienten eine individuelle Balance zwischen Strategien der Veränderung und der Akzeptanz zu finden.
Dieses Praxisbuch für psychoonkologisch tätige Ärzte und Therapeuten legt den Schwerpunkt auf das Konzept "Akzeptanz": Der Patient lernt, Situationen und Gegebenheiten, die nicht veränderbar oder beeinflussbar sind, ohne Bewertung anzunehmen. Dabei wird ausführlich auf die Besonderheiten der unterschiedlichen Phasen einer Krebserkrankungeingegangen. Anschauliche Fallbeispiele und konkrete Hinweise für verschiedene Therapiesituationen ermöglichen eine einfache UmSetzung in die Praxis.

Inhaltsverzeichnis:

Teil I Psychoonkologie: u.a. Grundlagen der Psychoonkologie Psychoonkologische Diagnostik Psychoonkologische Forschung Komorbide Störungen in der psychoonkologischen Behandlung

Teil II Akzeptanz als Bewältigungsstrategie: u.a. Akzeptanz in der Psychotherapie Akzeptanz bei Krebserkrankungen Kernthesen zur Akzeptanz Akzeptanzstrategien Akzeptanzfördernde Fertigkeiten Hindernisse auf dem Weg zur Akzeptanz