Akira - Farbige Gesamtausgabe in limitierter Box, 6 Bde.

Akira - Farbige Gesamtausgabe in limitierter Box, 6 Bde.

zum Preis von:
199,10€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
nicht lieferbar
Kartoniert/Broschiert
Carlsen, Akira, 2016, 2208 Seiten, Format: 24,9x29,6x19,4 cm, ISBN-10: 3551779406, ISBN-13: 9783551779403, Bestell-Nr: 55177940A

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Bereits angeboten:
AKIRA - Die ultimative Sammelbox!

Klappentext:

Neu-Tokio im Jahr 2030: Nur noch ein Krater erinnert an die atomare Katastrophe vom Ende des 20. Jahrhunderts. Hier werden greisenhafte Kinder mit übernatürlichen Fähigkeiten in künstlichem Tiefschlaf gehalten. Als Akira, der Mächtigste von ihnen, aus seinem Kälteschlaf erwacht, kommt es zu einem Desaster von ungeahntem Ausmaß...Mit Katsuhiro Otomos Meisterwerk AKIRA - der ersten deutschsprachigen Manga-Serie überhaupt - wurde 1991 der Grundstein für den hiesigen Manga-Boom gelegt. Zum Jubiläum - 25 Jahre AKIRA, 25 Jahre Manga bei Carlsen - legen wir die lange vergriffene Farbausgabe der Serie in einer edlen Edition neu auf: In sechs dicken Telefonbüchern auf schönem Papier, als Klappenbroschuren mit neuem Cover-Design und mit Extras - in einer auf 1.991 Exemplare limitierten Sammlerbox.

Autorenbeschreibung

Otomo, Katsuhiro
Katsuhiro Otomo wurde 1954 in Miyagi geboren. Schon früh begann er sich für Filme, vor allem amerikanische Produktionen, zu interessieren. Mit 19 Jahren zog er nach Tokio und veröffentlichte noch im gleichen Jahr seinen ersten Comic, "Gun Report", eine Adaption von Prosper Mérimées "Mateo Falcone". Zahlreiche weitere Kurzgeschichten folgten, die später in mehreren Bänden nachgedruckt wurden - die besten davon erschienen auf deutsch in den beiden "Otomo"-Bänden. Der künstlerische wie kommerzielle Durchbruch gelang Otomo 1980 mit der Science Fiction-Geschichte "Domu" ("Das Selbstmordparadies"), die ihm den Großen Japanischen Science Fiction-Preis einbrachte, der zuvor nur für Romane vergeben worden war. Ab Dezember 1982 erschien schließlich in "Young Magazine" seine große Serie "Akira", die sowohl als Comic wie auch als Zeichentrickfilm große Popularität erlangte und in der westlichen Welt der Türöffner für viele weitere japanische Mangas und Animes wurde. Für denZeichner Takumi Nagayasu schrieb Otomo in der Folgezeit die umfangreiche SF-Serie "Sarah", die ebenfalls bei CARLSEN COMICS erscheint und mit Band 14 seit dem Frühjahr 1999 komplett vorliegt.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb