Agatha Christies "Zehn Kleine Negerlein" - Ein typischer Detektivroman?

Agatha Christies "Zehn Kleine Negerlein" - Ein typischer Detektivroman?

57% sparen

Verlagspreis:
13,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Neu: 23.8., nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
GRIN Verlag, Akademische Schriftenreihe Bd.V171798, 2011, 20 Seiten, Format: 14,8x21x0,2 cm, ISBN-10: 3640912799, ISBN-13: 9783640912797, Bestell-Nr: 64091279M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Veranstaltung: Kriminalroman und literarische Moderne, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Morde in Agatha Christies Zehn Kleine Negerlein geschehen, wie so häufig im pointierten Rätselroman1, auf einer einsamen Insel: Nigger Island. Die zehn Personen, eingeladen von Mr./Mrs. U.N. Owen (Mr. Unknown, also Mr Unbekannt), bilden nicht nur durch ihre Vergangenheit eine isolierte Gruppe2. Sie werden von ihrem Gastgeber beschuldigt, Menschen getötet zu haben, er kündigt ihren Tod an. Die Protagonisten werden im Roman nur oberflächlich beschrieben, man bekommt kein genaues Bild von ihnen, sie bleiben dem Leser fremd. Sie sind also eher als Gruppe wichtig, nicht als Individuum. Somit bekommt der Leser, genau wie die übrigen Figuren den Eindruck: jeder könnte der Mörder sein, jeder ist verdächtig! Doch es gibt einige Auffälligkeiten in diesem Roman, Christie hält sich nicht an die Regeln. Im Folgenden soll anhand von Peter Nussers Werk "Der Kriminalroman" dargelegt werden, wie ein typischer Detektivroman aufgebaut ist. Anschließend soll der Roman Zehn Kleine Negerlein auf diese Kriterien hin geprüft und untersucht werden.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb