Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands vom 15. bis zum 19. September 2019. SSV Aktion bei arvelle.

Adam Ries

Adam Ries

46% sparen

Verlagspreis:
12,90€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Vater des modernen Rechnens

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Sutton Verlag GmbH, None, 2008, 94 Seiten, Format: 23,5 cm, ISBN-10: 3866804075, ISBN-13: 9783866804074, Bestell-Nr: 86680407M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Infotext:

Die Redewendung "... das macht nach Adam Ries(e)" ist bis heute in aller Munde. Über viele Generationen wirkten diese fünf Worte gar wie eine Zauberformel, mit der das Buch beschworen wurde, durch das Adam Ries einst die Rechenkunst im deutschen Land verbreitete. Mit großer Sprachgewalt, Wissen und Einfühlungsvermögen versuchte er den Menschen die Angst vor den kleinen und großen Zahlen zu nehmen. Nicht als "Teufelswerk", sondern als ein "nutzlich ding" wollte er das Rechnen begriffen wissen. Der Museologe und Kunsthistoriker Peter Rochhaus begibt sich auf Spurensuche im Leben des wohl bekanntesten deutschen Rechenmeisters. Mit Begeisterung und Akribie, illustriert mit anschaulichen Bildern und Zeichnungen, führt er den Leser ein in die Welt dieses mittelalterlichen Berufes, dessen Ursprung im damals rasch wachsenden Handel lag. Detailreich schildert er Ries Wirken von Staffelstein bis Annaberg, wo dieser 1525 eine Rechenschule gründete. Darüber hinaus trug der Bergbeamte, Landvermesser, Visierer, Erbteiler, Buchautor und Hofmathematiker Ries zur Vereinheitlichung der deutschen Sprache bei, da er seine Schriften in selbiger verfasste. Und schließlich war er ein Meister der "Coß", jener algebraischen Wissenschaft, mit der er den Weg zur unbekannten Zahl und den quadratischen Gleichungen ebnete. Allen Rechenkünstlern und auch jenen, die sich bisher schwer taten mit der Zahlenwelt bietet diese gut recherchierte Biografie anschauliche und bisher vielfach unbekannte Einblicke in das Leben Adam Ries .

Autorenbeschreibung

Peter Rochhaus, Peter Peter Rochhaus ist ein profunder Kenner der Geschichte und Geschichten von Annaberg-Buchholz. Der Kunsthistoriker leitete von 1984 bis 2001 das Adam-Ries-Museum in Annaberg-Buchholz. Er war als freier Mitarbeiter für den MDR tätig und schreibt unter anderem für die "Freie Presse". Rochhaus ist in der Vergangenheit durch zahlreiche Veröffentlichungen hervorgetreten und macht nun eine Auswahl seiner Beiträge über die Doppelstadt erstmals in Buchform zugänglich.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb